Kaffeevollautomat kaufen: Diese 7 Modelle ĂĽberzeugen im Test

Schwarz oder mit Milch? Diese Auswahl ist vielen Kaffee-Liebhabern nicht mehr genug. Sie möchten auch zu Hause einen typisch italienischen Espresso oder französischen CafĂ© au Lait genieĂźen. Die Zubereitung kann sich jedoch recht aufwendig gestalten. Einfacher geht es mit Kaffeevollautomaten. Ein Tastendruck genĂĽgt, und das gewĂĽnschte Getränk wird aufgebrĂĽht, ganz nach Belieben mit oder ohne Milch. Viele Geräte verarbeiten dabei sowohl Kaffeebohnen als auch Pulver. Tee und Kakao gelingen mit den meisten Modellen ebenfalls. Wer einen Kaffeevollautomaten kaufen möchte, scheut vielleicht die groĂźe Auswahl oder den vergleichsweise hohen Preis. Das ETM Testmagazin bietet Orientierung (Heft 03/2021): Die Tester haben sich sieben Kaffeevollautomaten im Vergleich angesehen. Drei sind „sehr gut“, der Rest zumindest „gut“ — darunter auch ein sehr gĂĽnstiges und kompaktes Modell von Tchibo.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Testsieger De’Longhi bietet 22 HeiĂźgetränke

Der De’Longhi Primadonna Soul ECAM 610.75.MB (etwa 1.299,00 Euro) ĂĽberzeugt im Test durch seine besonders ĂĽppige Getränkeauswahl. Ganze 22 unterschiedliche HeiĂźgetränke stehen zur Wahl, darunter klassische Kaffeespezialitäten wie Espresso und Cappuccino, aber auch moderne Varianten. Auch die Funktionen erweisen sich als äuĂźerst vielfältig und erlauben es unter anderem, Coffee to go direkt in einen Thermobecher abzufĂĽllen. Die Bedienung erfolgt direkt am Gerät ĂĽber das ĂĽbersichtlich gestaltete Tastenpanel oder per App. Wer die App nutzt, profitiert zusätzlich von der Bean Adapt Technologie, welche den BrĂĽhvorgang automatisch an die verwendeten Bohnen anpasst. FĂĽr diese Leistung bekommt der Testsieger die Note „sehr gut“.

Die Ergebnisse fĂĽr den De’Longhi-Kaffeevollautomaten im Ăśberblick:
++ Handhabung
+ Leistung
+ Betrieb
+ Individualisierung

Merkmale:
âś“ MaĂźe (H x B x T): 23,9 Ă— 26,2 Ă— 48,5 cm
âś“ Gewicht: 13,3 kg
✓ Länge Stromkabel: 160 cm
âś“ Stromverbrauch laut Hersteller: 1.450 W
âś“ Stromverbrauch Stand-by, gemessen: 1,48 W
✓ parallel brühbar: 2 Getränke ohne Milch
✓ Volumen Bohnenbehälter: 500 g
âś“ Milchsystem: Latte Crema-Milchsystem, max. Volumen 0,5 l
âś“ Mahlwerk: Scheibenmahlwerk
âś“ Wassertankvolumen: 2,2 l


Der Philips-Kaffeevollautomat ist ideal fĂĽr Mehrpersonenhaushalte

Ebenfalls mit „sehr gut“ bewerten die Tester den Philips 5400 Series EP5447/90 (etwa 649,99 Euro). Der Kaffeevollautomat verfügt über vier Speicherplätze für individuelle Einstellungen. Unter anderem lassen sich die Intensität des Aromas, das Volumen und der Milchschaumanteil dem eigenen Geschmack entsprechend anpassen. So genießt auch im Mehrpersonenhaushalt jeder seinen Kaffee, wie er ihn am liebsten mag. Sechs Getränke lassen sich per Tastendruck auswählen. Milchschaum-Liebhaber stellen mit dem LatteGo-Behälter sehr viskosen Schaum her, auch aus Milch-Alternativen. Der Behälter kann sehr einfach gereinigt werden. Allerdings lassen sich Getränke mit Milch oder Milchschaum nur einzeln brühen.

Die Ergebnisse fĂĽr den Philips-Kaffeevollautomaten im Ăśberblick:
+ Handhabung
+ Leistung
+ Betrieb
+ Individualisierung

Merkmale:
âś“ MaĂźe (H x B x T): 24,6 Ă— 37,2 Ă— 43,3 cm
âś“ Gewicht: 8,0 kg
✓ Länge Stromkabel: 110 cm
âś“ Stromverbrauch laut Hersteller: 1.500 W
âś“ Stromverbrauch Stand-by, gemessen: 3,70 W
✓ parallel brühbar: 2 Getränke ohne Milch
✓ Volumen Bohnenbehälter: 275 g
âś“ Milchsystem: LatteGo-Milchsystem, max. Volumen 0,26 l
âś“ Mahlwerk: Scheibenmahlwerk
âś“ Wassertankvolumen: 1,8 l


Tchibo stellt den Preis-/Leistungssieger

Der kompakte Tchibo Esperto Latte (etwa 299,00 Euro) passt auch in kleine Küchen und ist noch dazu erfreulich günstig. Das Volumen des Bohnenbehälters lässt sich mit einer im Lieferumfang enthaltenen Box um 87,5 Prozent erweitern, sodass die kleine Maschine auch größere Mengen Kaffee brühen kann. Per Tastendruck lassen sich zwei Portionen des gewünschten Getränks hintereinander brühen. Zum Aufschäumen von Milch ist das Gerät mit einer klassischen Düse ausgestattet. Der Umgang mit ihr erfordert etwas Geschick, außerdem sollte man sie nach der Anwendung mit heißem Wasser spülen, worauf der Hersteller nicht hinweist. Insgesamt erhält der Tchibo Kaffeevollautomat die Note „gut“.

Die Ergebnisse fĂĽr den Tchibo-Kaffeevollautomaten im Ăśberblick:
+ Handhabung
+ Leistung
+ Betrieb
+ Individualisierung

Merkmale:
âś“ MaĂźe (H x B x T): 31,5 Ă— 18,0 Ă— 40,0 cm
âś“ Gewicht: 8,4 kg
✓ Länge Stromkabel: 97 cm
âś“ Stromverbrauch laut Hersteller: 1.470 W
âś“ Stromverbrauch Stand-by, gemessen: 5,01 W
✓ parallel brühbar: 2 Getränke mit Milch
✓ Volumen Bohnenbehälter: 160 g
âś“ Milchsystem: DĂĽse
âś“ Mahlwerk: Kegelmahlwerk
âś“ Wassertankvolumen: 1,1 l


So bewähren sich die weiteren Kaffeevollautomaten im Test

Der Krups Intuition Preference+ EA875E (etwa 1.139,99 Euro) bekommt ebenfalls die Note „sehr gut“. Das Modell besticht durch eine äußerst einfache Handhabung. Auch Getränke mit Milch und Milchschaum können doppelt bezogen werden. Ab Werk sind zwei Speicherplätze für individuelle Einstellungen vorhanden. Kaffeepulver verarbeitet das Gerät jedoch nicht.

„Gut“ ist der Melitta(R) Avanza(R) Mystic Titan (etwa 499,00 Euro), der sich ebenfalls einfach handhaben lässt. Der Auslass kann in der Höhe ans jeweilige Trinkgefäß angepasst werden, die Größe des gewünschten Getränks lässt sich noch während des Brühvorgangs verändern. Getränke mit Milch oder Milchschaum stellt der Kaffeevollautomat nur einzeln her, Pulver kann er nicht verarbeiten. Er verfügt über eine One-Touch-Funktion, über die sich jedoch auch nur ein Getränk herstellen lässt. Die Note „gut“ geht auch an den CASO Design Café Crema Touch (etwa 449,00 Euro), der durch seine kompakte Größe gefällt. Er gibt Getränke jedoch ebenfalls nur einzeln aus.

Fazit: Drei Kaffeevollautomaten im Test des ETM Testmagazins erhalten die Note „sehr gut“ (Ausgabe 03/2021). Eine klare Empfehlung sprechen die Tester fĂĽr die teuerste Maschine im Test aus, die De’Longhi Primadonna Soul ECAM 610.75.MB. Eine kleinere Auswahl an Getränken, aber viele Speicherplätze bietet der Philips 5400 Series EP5447/90. Der Tchibo Esperto Latte Kaffeevollautomat ist gut und gĂĽnstig und passt auch auf eine kleine KĂĽchenanrichte. Wer noch mehr sparen möchte, kann im Internet nach Angeboten Ausschau halten und den Kaffeevollautomaten online bestellen.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Sauberkeit auf Knopfdruck: 12 Saug- und Wischroboter im Vergleichstest Allesschneider gĂĽnstig online kaufen: Die 3 besten Allesschneider unter 100 Euro Hoher Komfort fĂĽr guten Schlaf: 7 von 14 Federkernmatratzen sind „gut“ Von Shake bis PĂĽree – Alle 11 Standmixer ĂĽberzeugen im Test