Heiße Köstlichkeiten schnell zubereitet: 3 elektrische Fondue-Sets im Test
0 / 5 ⌀ 0 Bewertungen: 0

Your page rank:

An Feiertagen oder auch einfach nur beim gemĂŒtlichen Abendessen mit der Familie kommt es gerne auf den Tisch: das Fondue-Set. Ob Fleischfondue mit Öl oder BrĂŒhe, KĂ€sefondue nach Schweizer Art oder sĂŒĂŸes Schokoladen-Fondue, die Leckerei ist in allen ihren Varianten beliebt. Bei traditionellen Modellen wird der Topf ĂŒber einem Gas- oder Spiritusbrenner erhitzt. Das ist nicht ganz ungefĂ€hrlich: Kleckern Brennpaste oder Spiritus daneben, kann es schon einmal zu Brandlöchern in der Tischdecke kommen. Wer bei Tisch nicht mit offener Flamme hantieren möchte, kann ein elektrisches Fondue-Set kaufen. Bei diesen GerĂ€ten ist das Rechaud entweder mit einer Heizplatte oder mit HeizstĂ€ben ausgestattet. Wie gut diese Modelle funktionieren, hat die Redaktion von Haus & Garten geprĂŒft und drei elektrische Fondue-Sets im Test gegenĂŒbergestellt (Heft 01/2023). Alle verfĂŒgen ĂŒber ein eingebautes Thermostat, mit dem sich die Gartemperatur stabil halten lĂ€sst.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Der Testsieger: Tefal EF300010

Bestes Fondue-Set im Test ist das Tefal EF300010 (72 – 160 Euro Marktpreis) mit der Note „gut“. Die wenigen Einzelteile ermöglichen einen schnellen Aufbau. Der geringe VerpackungsmĂŒll fĂ€llt ebenfalls positiv auf. Die HeizstĂ€be liegen offen, da aber der Topf fest mit den Rechaud verbunden ist, besteht keine Verbrennungsgefahr. Die maximal erreichte Temperatur liegt bei 198 °C. Der Fondue-Topf besteht aus Aluminium und lĂ€sst sich dank der Antihaftbeschichtung leicht reinigen. Die Griffe sind wĂ€rmeisoliert und bleiben auch im Betrieb kĂŒhl. Der Energieverbrauch ist etwas hoch.

Die Ergebnisse fĂŒr das Tefal EF300010 im Überblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Verarbeitung
  • Ökologie
  • Sicherheit

Merkmale:

  • UVP: k.A.
  • Gewicht: 2 kg
  • Maße (B x H x T): 30 x 22 x 26
  • Maximalleistung: 1200 W
  • KabellĂ€nge: 130 cm
  • Temperaturbereich/ -stufen: 0 – 198 °C/ 5 Stufen
  • Topfvolumen/ Gabelanzahl: 2 Liter/ 6
  • Ausstattung und Zubehör: Fonduetopf aus Aluminium, antihaftbeschichtet, Rechaud aus Thermokunststoff, Spritzschutzeinsatz mit Gabelfixierung aus Kunststoff, wĂ€rmeisolierte Griffe, Kontrollleuchte, regelbares Thermostat

Das Vielseitige: Novis Inox VDE

Die Note „gut“ erhĂ€lt auch das Fondue-Set Novis Inox VDE (129 – 160 Euro Marktpreis). Der Fondue-Topf aus Edelstahl und die Heizplatte aus Gusseisen sind hochwertig verarbeitet, das Rechaud ist zudem fĂŒr weitere Töpfe verwendbar und kann so als mobile Kochstelle eingesetzt werden. Im zugehörigen Topf lassen sich alle Fondue-Arten zubereiten. Per Schalter kann gewĂ€hlt werden, ob man BrĂŒhe oder Öl erhitzen möchte. Die Reinigung fĂ€llt leicht. Erfreulich ist auch der geringe Energieverbrauch.

Die Ergebnisse fĂŒr das Novis Inox VDE im Überblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Verarbeitung
  • Ökologie
  • Sicherheit

Merkmale:

  • UVP: 100 Euro
  • Gewicht: 3 kg
  • Maße (B x H x T): 21 x 23 x 18
  • Maximalleistung: 1000 W
  • KabellĂ€nge: 110 cm
  • Temperaturbereich/ -stufen: 0 – 220 °C/ stufenlos
  • Topfvolumen/ Gabelanzahl: 1 Liter/ 6
  • Ausstattung und Zubehör: Fonduetopf aus Edelstahl, gusseiserne Heizplatte, abnehmbarer Spritzschutz aus Edelstahl mit Gabelfixierung, stufenlos regelbares Thermostat, zwei Schalterpositionen fĂŒr BrĂŒhe oder Öl

Das GĂŒnstige: Melissa 16310230

Das Fondue-Set Melissa 16310230 kostet am Markt zwischen 34 und 45 Euro. Das Modell fĂŒrs kleine Budget lĂ€sst sich einfach handhaben, weist aber dennoch einige SchwĂ€chen auf. So ist die Aufheizzeit recht lang: Im Test erreicht das Set nicht einmal nach einer Stunde die gewĂŒnschte Temperatur. Zum Lieferumfang gehört ein Drehring fĂŒr Saucen. Dieser ist jedoch wackelig befestigt und verdeckt den Temperaturregler sowie die Kontrollleuchte. Ein weiterer Minuspunkt ist der vergleichsweise hohe Energieverbrauch. Von den Testern gibt es daher nur die Note „befriedigend“.

Die Ergebnisse fĂŒr das Melissa 16310230 im Überblick:

  • Handhabung
  • Verarbeitung
  • Sicherheit
  • Funktion
  • Ökologie

Merkmale:

  • UVP: k.A.
  • Gewicht: 1 kg
  • Maße (B x H x T): 25 x 23 x 27
  • Maximalleistung: 1200 W
  • KabellĂ€nge: 80 cm
  • Temperaturbereich/ -stufen: 0 – 157 °C/ stufenlos
  • Topfvolumen/ Gabelanzahl: 1 Liter/ 8
  • Ausstattung und Zubehör: Edelstahltopf, abnehmbarer Spritzschutzring mit Gabelfixierung aus Edelstahl, Drehring mit 6 Saucenschalen, Überhitzungsschutz, Cool-Touch-Griffe, Kontrollleuchte, stufenloser Temperaturregler

Zwei von drei Fondue-Sets sind „gut“

Zwei der drei Fondue-Sets im Vergleich von Haus & Garten Test erhalten die Note “gut” (Ausgabe 01/2023). Wer Fondues mit bis zu sechs Personen zubereiten möchte, trifft sowohl mit dem Tefal EF3000100 als auch mit dem Novis Inox VDE eine gute Wahl. Das Melissa 16310230 weist einige SchwĂ€chen auf, eignet sich aber fĂŒr den kleinen Geldbeutel.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

FĂŒr stets heißen Kaffee: 14 ThermobehĂ€lter im Test Gut gebrĂŒht: 18 Filterkaffeemaschinen im Vergleich FĂŒr scharfe Klingen: 4 elektrische Messerschleifer im Vergleich 10 KaffeemĂŒhlen im Test: Testsieger sind Westmark, Gastroback und Cloer