Heckenscheren-Test: selbst ist der Mann findet zwei „sehr gut“

Für kleinere Hecken benötigt man keine elektrische Heckenschere. Sie lassen sich auch sehr gut mit einer mechanischen Heckenschere schneiden – das bestätigt ein Test in ‚selbst ist der Mann‘. Zwölf Heckenscheren hat das Heimwerker-Magazin in Heft 4/2013 einem Praxistest unterzogen, darunter auch zwei Teleskopscheren. Beste Heckenschere im Test war die Freund Victoria Classicline 1954 (um 40 Euro, hier erhältlichFreund Classicline 1954). Der „sehr gute“ Testsieger sei zwar schwer, aber sehr gut abgestimmt und habe ein sehr gutes Schnittverhalten, schreiben die Tester. Das Modell hat eine rastende Nachstellschraube am Gelenk.

Letzte Aktualisierung am 17.06.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Foto: Gardena

Platz 2 ging an die Freund Victoria Classicline 1912 (Note „Sehr gut“). Die Heckenschere überzeugte mit gutem Schnittverhalten. Genau wie der Testsieger sei die Freund Classicline 1912 schwer, aber sehr gut abgestimmt. Die Heckenschere hat ebenfalls eine rastende Nachstellschraube am Gelenk.

Dritte im aktuellen Heckenscheren-Test von ‚selbst ist der Mann‘ wurde die „gute“ Fiskars HS 92 (114770). Dem Testbericht zufolge ist die Schere leicht und lässt sich gut führen, öffnet aber weit. Auch mache sich der Gartenhelfer gut an verasteten Hecken. Die Fiskars-Schere hat eine Getriebeübersetzung.

Der Preistipp ging an die viertplatzierte Gardena Classic 540 (391) (ab 20 Euro, hier erhältlichGardena Classic 540 (391)). Die „gute“, einfache Heckenschere sei bei leichtem Rückschnitt gut an der Heckenflanke nutzbar. Die Gardena Comfort 600 (393) mit Getriebeübersetzung schnitt auch „gut“ ab. Fünf von zehn Heckenscheren im Test waren „befriedigend“.

Gardena-Teleskopschere als einzige „gut“

Testsieger bei den Teleskopscheren wurde die solide Gardena Comfort 700 T (394) mit Wellenschliff (Note „Gut“, ab 40 Euro, hier erhältlichGardena Comfort 700 T (394)). Sie lasse sich gut führen, öffne aber je nach Auszugslänge weit. Die Wolf Garten HS-TA erreichte aufgrund der instabilen Teleskopmechanik eine „befriedigende“ Gesamtnote. Genaue Informationen zum Heckenscheren-Test sind in der aktuellen Ausgabe von ‚selbst ist der Mann‘ (Heft 4/2013) nachzulesen. Einen Ratgeber über Gartenscheren finden Sie auf dieser Seite.