Heckenscheren im Test: Bosch und Metabo sind Testsieger

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Dementsprechend sollten Gartenbesitzer die ersten Vorkehrungen für den Herbst/Winter treffen. Dazu gehört auch das Zurückschneiden der Hecke. Wer noch keine Heckenschere in seinem Garten-Repertoire hat, dem sei ein Blick in die aktuelle Ausgabe der Stiftung Warentest (Heft 9/2012) empfohlen. Das Verbrauchermagazin hat 19 elektrische Heckenscheren mit Netzkabel oder Lithium-Ionen-Akku zwischen 46 und 563 Euro getestet. Beste Heckenschere im Test war die Bosch AHS 50-26 (Note „Gut“, um 130 Euro, hier erhältlichBosch AHS 50-26 bei Amazon) mit Kabel, die „sehr gut“ schneide und einfach zu handhaben sei. Auch sei das Modell robust und habe eine große Messerreichweite.

Platz 2 ging an die ebenfalls robuste Metabo HS 55 (Note „Gut“, um 125 Euro, hier erhältlichMetabo HS 55 bei Amazon). Den einfachen Formschnitt meisterte die Heckenschere „sehr gut“, den Rückschnitt kräftiger Hecken „gut“. Das Laufgeräusch empfanden die Tester als unangenehm. Die Handhabung sei zwar passabel, das Gerät selbst aber recht schwer, schreibt Stiftung Warentest.

Die drittplatzierte Stihl HSE 52 (Note „Gut“) bekomme den Formschnitt grüner Austriebe „gut“ hin, der Rückschnitt kräftiger Hecken sei aber nur „mittelmäßig“. Zudem sei die Stihl-Heckenschere laut. Die Wolf-Garten HSE 55 (Note „Gut“) schneide insgesamt „gut“. Die Handhabung sei allerdings nur „befriedigend“, was zum Beispiel auf den wenig ergonomischen Vordergriff zurückzuführen ist. Die restlichen Heckenscheren mit Netzbetrieb im Test waren „befriedigend“ oder „mangelhaft“.

Akku-Heckenschere Metabo AHS 36 V arbeitet kraftvoll und leise

Testsieger bei den Heckenscheren mit Akkubetrieb wurde die Metabo AHS 36 V (Note „Gut“, um 270 Euro, hier erhältlichMetabo AHS 36 V bei Amazon). Stiftung Warentest lobte die „sehr guten“ Leistungen beim Formschnitt junger Austriebe und Rückschnitt kräftiger Hecken sowie das leise Betriebsgeräusch. Manko: Teuer und schwer. Platz 2 belegte die robuste Stihl HSA 65 (Note „Gut“). Der Formschnitt junger Austriebe gelinge mit der Akku-Heckenschere „sehr gut“. Beim kräftigen Rückschnitt zeigte sie jedoch nur „passable“ Leistungen. Außerdem sei das Gerät sehr schwer und etwas unhandlich. Die übrigen Akku-Heckenscheren im Test waren „befriedigend“. Mehr Infos zum Testbericht finden sich in der Stiftung Warentest, Ausgabe 9/2012. Einen Ratgeber über Gartenscheren finden Sie auf dieser Seite.

Bosch-Heckenschere im Einsatz (Video)