Glätteisen im Test: Grundig HS 7230 auch für Locken „sehr gut“

Mit einem Glätteisen lassen sich nicht nur Lockenköpfe in eine glatte Mähne verwandeln, sondern auch tolle Frisuren zaubern. Doch welches Glätteisen ist gut? Welcher Haarglätter liefert überzeugende Glättergebnisse und ist dabei schonend zum Haar? Haus & Garten Test ist diesen Fragen nachgegangen und hat acht Modelle unter die Lupe genommen. Im Fokus standen Funktion, Handhabung und Verarbeitung der Geräte. Bestes Haarglätter im Test war der Grundig HS 7230 Hair Styler Straight & Curls (Note „Sehr gut“, etwa 30 Euro, hier erhältlichGrundig HS 7230 Hair Styler).

Letzte Aktualisierung am 24.05.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Testsieger Grundig verleiht den Haaren Glanz

Foto: Grundig Intermedia GmbH/PPN Neugebauer

Foto: Grundig Intermedia GmbH/PPN Neugebauer

Der Grundig-Hairstyler überzeugte sowohl bei glatten als auch bei lockigen Haaren mit sehr guten Glättergebnissen. Die Haarspitzen würden sich gut formen lassen und die Strähnen schön glänzen. Die Handhabung sei einfach, das Gerät liege durch das gummierte Gehäuse gut in der Hand. Die Bedienelemente des Grundig HS 7230 würden insgesamt aber etwas träge reagieren.

Silbersieger im Glätteisen-Test wurde der Remington Keratin Therapy Pro Haarglätter S8590 (Note „Gut“, etwa 50 Euro, hier erhältlichRemington Keratin Therapy Pro Haarglätter S8590). Das Modell zeichne sich durch eine gute Verarbeitung, gleichmäßige Hitzeverteilung und ein gutes Glättergebnis auf naturglattem Haar aus. Die Haare seien nach der Anwendung geschmeidig und würden schön glänzen. Nur lockige Strähnen seien nach der ersten Anwendung noch leicht gewellt und bedürfen einer zweiten Behandlung.

Der Philips ActiveCare Haarglätter HP8362 (Note „Gut“, etwa 80 Euro, hier erhältlichPhilips ActiveCare Haarglätter HP8362) sei in 20 Sekunden startklar und liefere durchweg überzeugende Glättergebnisse. Er forme die Spitzen zuverlässig und gleite fast ohne Widerstand durchs Haar, schreiben die Tester. Die Sonic-Funktion sei allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. Sie verursache beim Aufeinandertreffen der Glättplatten ein Vibrationsgeräusch, was den einen oder anderen Tester störte. Man könne sie aber auch abschalten.

Der Babyliss Pro 230 Ionic ST287E (Note „Gut“) eignet sich wegen seiner schmalen Form auch für kurzes Haar. Das Ergebnis auf glattem Haar sei besser als bei Locken. Diese müsse man mehrmals glätten, um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen. Durch die Turbotaste lässt sich der Babyliss Pro 230 Ionic ST287E auf 230 Grad aufheizen. Bei dieser hohen Temperatur sei allerdings Vorsicht geboten, um Haarschäden zu vermeiden.

Diese Glätteisen erreichen auch die Note „Gut“

  • Der Udo Walz by Beurer BA 230,
  • der günstige und solide Severin HC 0619 (Preis-/Leistungssieger),
  • der Philips Pro Care Keratin-Haarglätter HP8361 und
  • der schmale Babyliss Pro 200 Wet & Dry slim ST227E.

Wenn Sie mehr über die getesteten Glätteisen und ihre Funktionen wissen möchten, werfen Sie einen Blick in das Magazin Haus & Garten Test, Heft 3/2013. Welcher Lockenstab im Test überzeugt, erfahren Sie hier.

Haare richtig glätten mit einem Glätteisen