Maskenpflicht in Deutschland: Diese FFP2-Masken sind empfehlenswert

Seit Januar 2021 gilt in Deutschland die verschĂ€rfte Maskenpflicht: Im Einzelhandel, in öffentlichen Verkehrsmitteln und anderen Bereichen des öffentlichen Lebens mĂŒssen medizinische Masken getragen werden. Empfohlen werden FFP2-Masken. Bei guter Passform filtern diese bis zu 99 Prozent der Aerosolpartikel, die Sars-CoV-2 Partikel enthalten. So senken sie das Corona-Infektionsrisiko fĂŒr den TrĂ€ger wie auch fĂŒr die Menschen in seiner Umgebung. Wer eine FFP2-Maske kaufen möchte, findet nach frĂŒheren EngpĂ€ssen mittlerweile eine große Auswahl. Es gibt sie in der Apotheke, in den Drogerien und auch beim Discounter. Doch welche FFP2-Masken sind zu empfehlen? Stiftung Warentest hat exemplarisch zehn FFP2-Masken im Test geprĂŒft. Neben einer hohen Filterwirkungen sollte eine gute Maske auch einen hohen Atemkomfort bieten. Wichtig ist zudem, dass die Maske möglichst vielen Menschen gut passt. Sitzt sie undicht, können Aerosole und damit auch Krankheitserreger an den RĂ€ndern entweichen.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Einzige empfehlenswerte FFP2-Maske im Test: Die Aura 9320+ von 3M

Lediglich die teuerste FFP2-Maske im Vergleich ĂŒberzeugt in allen drei Testkategorien: Die 3M Aura 9320+ (etwa 6,85 Euro) weist eine hohe Filterleistung fĂŒr Aerosolpartikel auf und punktet zugleich durch ihren hohen Atemkomfort. Sie sitzt sehr gut und hĂ€lt dicht. Als einzige der getesteten FFP2-Masken erhĂ€lt sie von den Testern das Gesamturteil „geeignet“.

Die Ergebnisse fĂŒr die 3M Aura 9320+ im Überblick:
+ Filterwirkung fĂŒr Aerosolpartikel
+ Atemkomfort
+ Passform (Dichtigkeit beim Tragen)

Merkmale:
✓ CE-Kennzeichnung: CE2797


Die FFP2-Maske von Gebol ist mit EinschrÀnkungen geeignet

Die Gebol Feinstaubmaske FFP2 (etwa 3,30 Euro) filtert Aerosolpartikel ebenfalls zuverlĂ€ssig. Allerdings erschwert sie das Atmen. Bei vier von zehn PrĂŒfpersonen liegt die Maske zudem nicht vollstĂ€ndig dicht am Gesicht an, was zu einer Leckage von mehr als acht Prozent fĂŒhrt. Die Tester bewerten sie daher als „mit EinschrĂ€nkungen geeignet“.

Die Ergebnisse fĂŒr die Gebol Feinstaubmaske FFP2 im Überblick:
+ Filterwirkung fĂŒr Aerosolpartikel
Atemkomfort
Passform (Dichtigkeit beim Tragen)

Merkmale:
✓ CE-Kennzeichnung: CE2163


Hase Safety: Hohe Filterwirkung, teilweise wenig dicht

Wie die beiden besser platzierten Masken kann auch die Hase Safety 957000 (etwa 2,30 Euro) durch ihre Filterwirkung ĂŒberzeugen. Der Atemkomfort ist jedoch nur mittelmĂ€ĂŸig, zudem sitzt die Maske bei drei von zehn Testpersonen nicht vollstĂ€ndig dicht. Das fĂŒhrt zu einer Leckage von durchschnittlich mehr als acht Prozent.

Die Ergebnisse fĂŒr die Hase Safety 957000 im Überblick:
+ Filterwirkung fĂŒr Aerosolpartikel
Atemkomfort
Passform (Dichtigkeit beim Tragen)

Merkmale:
✓ CE-Kennzeichnung: CE0099


Bei drei FFP2-Masken fÀllt das Atmen schwer

Auch alle anderen getesteten FFP2-Masken erfĂŒllen ihre Aufgabe und filtern Aerosolpartikel zuverlĂ€ssig aus. Die Medisana RM100 (etwa 3,00 Euro), die Univent Medical Atemious Pro Art. 2001 (etwa 3,15 Euro) und die Xique FFP2 NR LK-Z1510 (etwa 3,75 Euro) bieten darĂŒber hinaus einen hohen Atemkomfort. Bei der Obi Lux Tools Ju PM0201-966 FFP2 NR (etwa 4,85 Euro) ist der Atemkomfort nur mittelmĂ€ĂŸig. Nicht bei allen Testpersonen sitzen die Masken dicht: Die Modelle von Medisana und Univent Medical liegen bei vier von zehn Probanden nicht dicht am Gesicht an, die Obi-Maske weist bei fĂŒnf von zehn Testpersonen Undichtigkeiten auf, bei der Maske von Xique ĂŒberzeugt die Passform sogar bei sechs von zehn Personen nicht. Insgesamt erhalten diese vier Masken daher das Urteil „mit EinschrĂ€nkungen geeignet“.

Drei Masken erweisen sich als „wenig geeignet“:

  • Die dm Mivolis FFP2 Atemschutzmaske (etwa 2,48 Euro),
  • die Hygisun REF HS0501A (etwa 1,04 Euro) und
  • die Rossmann Altapharma FFP2 Masken (etwa 1,90 Euro)

bieten zwar ebenfalls eine hohe Filterwirkung, das Atmen fĂ€llt mit ihnen jedoch schwer. Aufgrund des geringen Atemkomforts haben die Tester auf eine PrĂŒfung der Passform verzichtet.


Wie Sie die FFP2-Maske reinigen

Bei FFP2-Masken handelt es sich grundsĂ€tzlich um Einwegprodukte. Strenggenommen mĂŒssen sie nach einmaliger Benutzung entsorgt werden. Das geht jedoch schnell ins Geld. Die Fachhochschule und die WestfĂ€lische Wilhelms-UniversitĂ€t MĂŒnster haben daher in einem Pilotprojekt getestet, wie sich FFP2-Masken reinigen und dadurch wiederverwenden lassen. Bereits verwendete Masken sollten nur von Personen mit intaktem Immunsystem getragen und keinesfalls an andere Personen weitergegeben werden. Bei jedem Verfahren ist darauf zu achten, dass Sie die Maske nur an den HaltebĂ€ndern berĂŒhren.

Zur Desinfektion eignen sich demnach die folgenden Maßnahmen:

  • Trocknen der Maske ĂŒber sieben Tage lang bei Raumluft: SARS-CoV-2 bleibt bei Zimmertemperatur mehrere Tage lang infektiös. Über sieben Tage hinweg reduziert sich das Infektionsrisiko um etwa 95 Prozent. Auch der Anteil weiterer Erreger aus Nasen-, Rachen- und Hautflora nimmt ab. HĂ€ngen Sie die Masken einzeln und mit ausreichend Abstand zueinander auf — zum Beispiel an Haken, NĂ€geln oder auf einer WĂ€scheleine. Kennzeichnen Sie, welche Maske zu welcher Person gehört. Lassen Sie die Masken nun sieben Tage lang trocknen, zum Beispiel von Montag zu Montag. Dieses Verfahren können Sie bis zu fĂŒnf Mal wiederholen.
  • Desinfektion bei 80 °C trockener Hitze: Bei diesem Verfahren wird die FFP2-Maske fĂŒr 60 Minuten bei 80 °C Hitze in den Backofen gegeben. Da sich bei den Backöfen-Einstellungen Temperaturschwankungen ergeben, messen Sie zunĂ€chst aus, bei welcher Einstellung genau 80 °C erreicht werden. Zur Desinfektion der Masken legen Sie ein sauberes Backblech oder Gitter mit Backpapier aus. Stellen Sie den Backofen auf 80 °C Ober- und Unterhitze ein. Geben Sie das Rost mit der Maske in den Ofen und lassen Sie diese dort 60 Minuten lang trocknen. Die TĂŒr dĂŒrfen Sie wĂ€hrend dieser Zeit nicht öffnen. Auf diese Weise können Sie FFP2-Masken bis zu fĂŒnf Mal desinfizieren. Anschließend sind sie ĂŒber den HausmĂŒll zu entsorgen.
  • Zehn Minuten Kochen im Gefrier- oder Kochbeutel: ZunĂ€chst muss die Maske 24 Stunden bei Raumluft trocknen. Anschließend wird sie in einen hitzebestĂ€ndigen, lebensmittelgeeigneten Gefrier- oder Kochbeutel gegeben. Legen Sie den verschlossenen Beutel in einen Topf mit kochendem Wasser und lassen ihn bei geschlossenem Deckel bei 100 °C zehn Minuten lang kochen. Die Maske anschließend aus dem Beutel nehmen und aufhĂ€ngen. FFP2-Masken dĂŒrfen maximal drei Mal auf diese Weise behandelt werden.

Fazit: Welche FFP2-Masken sind am besten? Wie der Vergleich von Stiftung Warentest zeigt, kann nur eine FFP2-Maske rundum ĂŒberzeugen (Ausgabe 04/2021): Das Modell von 3M bietet eine hohe Filterwirkung, einen hohen Atemkomfort und eine gute Passform fĂŒr alle Testpersonen. Mit EinschrĂ€nkungen zu empfehlen sind die etwas gĂŒnstigeren Masken von Gebol und Hase Safety.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Volumen, LĂ€nge und Schwung: Die 7 besten Volumen-Mascaras Welches Sonnenschutzmittel ist das beste? 17 Produkte mit hohem LSF im Test 19 Deos im Test: Nur wenige sind wirklich stark gegen Schweißgeruch ManikĂŒre-GerĂ€t gĂŒnstig kaufen: Die 3 besten ManikĂŒre-Sets unter 30 Euro