Falk neo 550 2nd Edition im Test: „Gutes“ Navi mit vielen Funktionen

Die Reisesaison steht bevor. Und wer nicht mit der Bahn oder dem Flieger, sondern mit dem Auto in den Urlaub startet, braucht ein gutes Navigationsgerät. Der ADAC hat aktuell das Falk neo 550 2nd Edition unter die Lupe die genommen. Im Test konnte das Navigationssystem in der zweiten, verbesserten Auflage mit einem „guten“ Gesamtergebnis überzeugen. Laut dem Allgemeinen Deutschen Automobil-Club e. V. wurde das Navi von Falk, das es schon seit einiger Zeit auf dem Markt gibt, durch eine Software-Aufwertung auf einen zeitgemäßen Stand gebracht. Das mache sich vor allem bei den Sprachanweisungen bemerkbar. Die graphische Darstellung der Route sei ebenfalls sehr gut gelungen, schreibt der ADAC.

Letzte Aktualisierung am 22.08.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Weiteres Lob sprach der ADAC für die Berücksichtigung von Umweltzonen und saisonalen Sperrungen (Passstraßen) sowie der öffentlichen Verkehrsmittel (in ausgewählten Städten) bei der Routenberechnung aus. Die Handhabung wurde für „gut“ befunden, der Lieferumfang für „sehr gut“. Dennoch kassierte das Falk neo 550 2nd EditionFalk neo 550 2nd Edition auch Kritik: Die Routenberechnungszeiten seien relativ lang und der Wechsel der Menüebenen recht träge. Insgesamt ist das Falk neo 550 2nd Edition aber ein „gutes“ Navigationsgerät mit vielen Zusatzfunktionen.

Falk neo 550 2nd Edition: Produktmerkmale im Überblick

  • Sprachsteuerung Pro
  • NAVTEQ Traffic Lifetime
  • Falk-Premium Karten-Dienst
  • Routenticker
  • Echt-Sicht Pro
  • Reiseführer
  • StadtAktiv Bus&Bahn
  • 3D-Gelände & -Gebäude
  • 12,7 cm LCD-Touchscreen-Display
  • Bluetooth® Pro Freisprecheinrichtung

Weiterlesen: Navigationsgeräte im Test: TomTom ist Testsieger

Falk NEO-Serie: Testsieger bei Stiftung Warentest