Eufab Mini-Klimaanalge im Test: ADAC meint, „uncool“

Der Globus-Baumarkt verkauft die Eufab Mini-Klimaanlage für 19,99 Euro. Der ADAC hat sich die günstige Klimaanlage für Auto, Camping und zuhause angesehen und verraten, ob ein Kauf lohnt. Zunächst einmal sei gesagt, dass das Gerät nicht wie eine herkömmliche Auto-Klimaanlage funktioniert, sondern nach dem Prinzip der „Verdunstungskühlung“. Durch einen 0,45 Liter-Wassertank werde ein eingesetztes Vlies ständig befeuchtet. Ein kleiner elektrischer Ventilator lasse darüber seine Luft streichen. Sechs Miniatur-Wasserpatronen versprechen einen zusätzlichen Kühleffekt, schreibt der ADAC.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Zu den Stärken der Eufab Mini- Klimaanlage gehören der günstige Preis, eine ausführliche Bedienungsanleitung, die einfache Handhabung, Sicherheitshinweise und die Möglichkeit, die Klimaanlage mit einem mitgelieferten Netzgerät an 230 Volt zu betreiben. Nachteile laut ADAC: lautes Lüfter-Geräusch und Wasseraustritt bei nicht absolut waagrechter Platzierung. Zudem sei die Kühlleistung für das Luftvolumen eines Kraftfahrzeug-Innenraums zu gering. Auch müsse das Spezial-Vlies regelmäßig gereinigt werden. Hinzu kommt, dass die Mini-Klimaanlage die Sicht behindert, sofern sie auf dem Armaturenbrett platziert wird. ADAC-Fazit: „Uncool”!

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Gut und günstig: Die 3 besten Schneeketten unter 130 Euro Sicher unterwegs bei Nässe und Schnee: 9 Winterreifen der Größe 225/50 R17 im Test Winterreifen günstig kaufen: Die 3 besten Reifen unter 80 Euro Sicherheit zum günstigen Preis: Neun Sommerreifen der Dimension 215/55 R17 im Test