Frisch gepresst und reich an Vitaminen: Alle Entsafter im Vergleich ĂŒberzeugen

Rund drei Portionen GemĂŒse und zwei Portionen Obst sollte man am Tag zu sich nehmen, empfehlen ErnĂ€hrungsexperten, am besten eine bunte Mischung aus verschiedenen Sorten. Vielen Menschen fĂ€llt es aber gar nicht so leicht, diese Menge an frischen Lebensmitteln in ihren Speiseplan zu integrieren. Schneller als Apfel, Gurke, Paprika und Co. lassen sich Obst- und GemĂŒsesĂ€fte verzehren. Mit einem eigenen Entsafter zuhause sind die leckeren GetrĂ€nke einfach und tĂ€glich frisch zubereitet. Wer einen Entsafter kaufen möchte, hat die Wahl zwischen zwei Funktionsweisen: Zentrifugalentsafter zerkleinern Obst und GemĂŒse mit zahlreichen Messern und kommen auch mit ganzen FrĂŒchten zurecht. Sogenannte Slow Juicer oder Schneckenentsafter arbeiten, wie der Name bereits vermuten lĂ€sst, mit weniger Rotationen pro Minute. Das langsame Entsaften fĂŒhrt zu einem geringeren Temperaturanstieg, wodurch hitzeempfindliche NĂ€hrstoffe erhalten bleiben. Welche Entsafter im Vergleichstest ĂŒberzeugen können, hat das ETM Testmagazin geprĂŒft (Heft 08/2021).

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Die besten Zentrifugalentsafter im Vergleich

Platz 1: Der schnelle Gastroback Multi Juicer

Unter den Zentrifugalentsaftern gefĂ€llt vor allem der Gastroback Design Multi Juicer Digital Plus, Art. Nr.: 40152 (219,99 Euro UVP) und erhĂ€lt die Note „sehr gut“. Der Testsieger arbeitet am schnellsten von allen Entsaftern im Test und presst dabei auch sehr viel Saft aus dem Obst und GemĂŒse. Positiv bewerten die Tester zudem das einfach abzulesende Display. Englischsprachige Texte zeigen an, fĂŒr welche Obst- und GemĂŒsesorten sich die einzelnen Modi empfehlen.

Die Ergebnisse fĂŒr den Gastroback-Entsafter im Überblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Ausstattung
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Gewicht: 4,8kg
  • Leistung: 1.300 W
  • Umdrehungen pro Minute: 13.400
  • Maße der EinfĂŒllöffnung: 8,4cm
  • Fassungsvermögen des SaftbehĂ€lters: 1.250ml
  • Leistungsstufen: 5
  • Saftausbeute je 500 g Obst/ GemĂŒse: 269 – 308 ml
  • Zubehör: Mahlaufsatz, ReinigungsbĂŒrste, Standmixeraufsatz, Zerkleinereraufsatz

Braun punktet durch exzellente Verarbeitung

Der Braun SJ 3100 WH (94,99 Euro UVP) erhĂ€lt ebenfalls die Note „sehr gut“. Er fĂ€llt durch seine sehr hochwertige Verarbeitung auf. WĂ€hrend des Verarbeitungsvorgangs steigt die Temperatur nur sehr gering an, wodurch viele hitzeempfindliche NĂ€hrstoffe erhalten bleiben. Die Saftausbeute ist hoch. Weniger gut gefĂ€llt der schmale Einlass mit nur 5,5 cm Durchmesser. Viele Obst- und GemĂŒsesorten mĂŒssen zerkleinert werden, bevor sie ins GerĂ€t gegeben werden können.

Die Ergebnisse fĂŒr den Braun SJ 3100 WH im Überblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Ausstattung
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Gewicht: 2,6 kg
  • Leistung: 750 W
  • Umdrehungen pro Minute: 14.500
  • Maße der EinfĂŒllöffnung: 5,5 cm
  • Fassungsvermögen des SaftbehĂ€lters: 750 ml
  • Leistungsstufen: 1
  • Saftausbeute je 500 g Obst/ GemĂŒse: 270 – 334 ml
  • Zubehör: ReinigungsbĂŒrste

Auch Severin ist „sehr gut“

Von den vier weiteren Zentrifugalentsaftern im Test erhĂ€lt ein weiteres GerĂ€t die Note „sehr gut“: Der Severin ES 3570 Entsafter (79,99 Euro UVP) verfĂŒgt ĂŒber die grĂ¶ĂŸte EinfĂŒllöffnung aller GerĂ€te und arbeitet sehr zĂŒgig. Der TresterbehĂ€lter fasst ganze 2.500 ml, sodass sich gleich grĂ¶ĂŸere Mengen Obst und GemĂŒse auf einmal verarbeiten lassen.

Der gĂŒnstige Arendo Entsafter Art. Nr. 303921 (49,99 Euro UVP) wird mit der Note „gut“ zum Preis-Leistungssieger. Er arbeitet schnell und ist sicher verarbeitet. Allerdings fehlt eine Skala am SaftbehĂ€lter und auch Reinigungsutensilien bringt das GerĂ€t keine mit. „Gut“ sind weiterhin der Aicok Modell 332 (59,99 Euro UVP) und der Domo DO9236J (65,00 Euro UVP), die beide zĂŒgig und zuverlĂ€ssig arbeiten. Bei Ananas und Äpfeln weist der Aicok die geringste Saftausbeute auf, der Domo erzielt beim Auspressen von Möhren nur einen geringen Ertrag. Außerdem fehlt ihm ein Tropfstopp.

Die besten Schneckenenstafter im Vergleich

Panasonic erzielt eine sehr hohe Saftausbeute

Bester Entsafter unter den Slow Juicern wird der Panasonic MJL700 (269,00 Euro UVP). Er erzielt eine sehr hohe Saftausbeute von 221 bis 305 ml je 500 g Obst oder GemĂŒse. Dabei lĂ€sst er sich sehr einfach bedienen. Gut gefĂ€llt zudem, dass sich der Einlass erweitern lĂ€sst. Die Gesamtnote lautet „sehr gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr den Panasonic MJL700 im Überblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Ausstattung
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Gewicht: 4,1 kg
  • Leistung: 150 W
  • Umdrehungen pro Minute: 45
  • Maße der EinfĂŒllöffnung: 7,5 cm
  • Fassungsvermögen des SaftbehĂ€lters: 700 ml
  • Leistungsstufen: 1 + Reverse
  • Saftausbeute je 500 g Obst/ GemĂŒse: 221 – 305 ml
  • Zubehör: Einsatz fĂŒr Gefrorenes, ReinigungsbĂŒrste

CASO Design punktet mit vergleichsweise hohem Tempo

Unter den getesteten Slow Juicern weist der CASO Design SJW 500 (199,99 Euro UVP) das höchste Arbeitstempo auf. Auch bei diesem Modell lĂ€sst sich der Einlass erweitern, sodass grĂ¶ĂŸere Frucht- und GemĂŒsestĂŒcke ins GerĂ€t gegeben werden können. Kritik gibt es lediglich an der recht hohen BetriebslautstĂ€rke. Die Endnote lautet ebenfalls „sehr gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr den CASO Design SJW 500 im Überblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Ausstattung
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Gewicht: 4,1 kg
  • Leistung: 150 W
  • Umdrehungen pro Minute: 60
  • Maße der EinfĂŒllöffnung: 7,5 cm
  • Fassungsvermögen des SaftbehĂ€lters: 700 ml
  • Leistungsstufen: 1 + Reverse
  • Saftausbeute je 500 g Obst/ GemĂŒse: 242 – 322 ml
  • Zubehör: Einsatz fĂŒr Gefrorenes, ReinigungsbĂŒrste

Die weiteren Slow Juicer im Test

Mit dem Philips Avance Collection Slow Juicer HR1949/20 (309,99 Euro UPV) bekommt ein weiterer Slow Juicer im Vergleichstest die Endnote „sehr gut“. Das GerĂ€t erzielt eine hohe Saftausbeute und lĂ€sst sich einfach reinigen. Das Auspressen dauert jedoch recht lange.

„Gut“ sind der Arendo Slow Juicer Mod.-Nr.: 303154 (139,99 Euro UVP), der eine große EinfĂŒllöffnung aufweist, und der Russell Hobbs Slow-Juicer 25170-56 (139,99 Euro UVP), der vor allem durch seine einfache Reinigung punktet. Beim Entsaften von faserigen Obst- und GemĂŒsesorten tritt teilweise Saft aus den GerĂ€ten aus und sie sind recht laut. Zum Preis-Leistungssieger ernennen die Tester den Silvercrest Slow Juicer SSJ 300 B3 (69,99 Euro UVP), der ebenfalls die Note „gut“ erhĂ€lt. Er erzielt eine hohe Saftausbeute, außer beim Entsaften von Spinat. Die Demontage ist recht mĂŒhselig.

Fazit: Alle GerĂ€te im Entsafter-Test des ETM Testmagazins (Ausgabe 08/2021) sind zumindest “gut”, sechs erhalten sogar die Note “sehr gut”. Als Testsieger unter den Zentrifugalentsaftern bewĂ€hren sich die Modelle von Gastroback und Braun, unter den Schneckenentsaftern fallen vor allem die GerĂ€te von Panasonic und CASO Design positiv auf.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Reiskocher kaufen: Testsieger Yum Asia Sakura bietet 14 Garprogramme Handmixer gut und gĂŒnstig: Die 3 besten Handmixer unter 30 Euro Entspannter Nacken, gute Sicht: 17 Monitore fĂŒrs Home Office im Vergleichstest Maßvoll kĂŒhl bis knackig kalt: Alle KĂŒhl-Gefrierkombinationen ĂŒberzeugen im Test