Glattes, glänzendes Haar: Die besten Glätteisen im Test der Stiftung Warentest

Schluss mit krausem, widerspenstigem Haar: Glätteisen sollen die Haare bändigen und der Frisur mehr Glanz verleihen. Mehr als 1,2 Millionen Haarglätter kaufen deutsche Verbraucher im Jahr. Doch welche Glätteisen machen die Haare wirklich glatt? Und worauf sollten Verbraucher achten, wenn Sie ein Glätteisen kaufen möchten? Antworten darauf gibt Stiftung Warentest in einem aktuellen Testbericht (Heft 1/2019). Sieben Glätteisen mussten sich dem Vergleichstest stellen. Das günstigste Gerät gibt es schon für 17 Euro, das teuerste kostet 64 Euro. Bei der Anwendung zeigt sich: Alle Geräte hinterlassen das Haar glatter als vorher. Doch nicht bei allen hält der Effekt auch lange an. Zwei Glätteisen im Test fallen zudem durch die Sicherheitsprüfung: Sie schalten sich nicht automatisch aus, es droht Brandgefahr. Bestes Glätteisen 2019 ist das Remington Pro Ion-Straight S7710.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Der beste Haarglätter im Test kommt von Remington

Foto: Remington I S7710 Haarglätter

Testsieger ist das Glätteisen Remington Pro-Ion Straight S7710 für etwa 30 Euro (hier erhältlich). Das Gerät aus dem mittleren Preissegment glättet die Haare mit Ionentechnologie. Das Ergebnis sind haltbare Frisuren, die Haare glänzen und lassen sich leicht kämmen. Auch den Sicherheitstest besteht der Testsieger mit Bravour. Das Gehäuse bleibt kühl, Verbrennungsgefahr besteht nicht, nach der Anwendung schaltet sich das Gerät automatisch ab. Stiftung Warentest vergibt die Note „Gut“.

Die Ergebnisse für das Remington-Glätteisen im Überblick:
+ Frisierergebnis
+ Handhabung
+ Technische Prüfung
+ Sicherheit

Merkmale:
Ionentechnologie
Kabel mit Drehgelenk
Digitales Display/ Temperaturregelung
Flexible Heizplatten
Temperaturbereich: 150 – 230°C (8 Stufen)
Kabellänge: 1,9 m


Braun überzeugt mit einfacher Anwendung und hoher Sicherheit

Foto: Braun I Satin Hair 7 Glätteisen ST780

Der Braun Satin 7 Senso-Care Styler ST780 Typ 3560 (etwa 53 Euro) gehört zu den teuersten Glätteisen im Test der Stiftung Warentest und schneidet ebenfalls mit der Note „Gut“ ab. Das Frisierergebnis überzeugt ebenso wie die einfache Handhabung. Auch den Sicherheitstest besteht das Glätteisen von Braun.

Die Ergebnisse für das Braun-Glätteisen im Überblick:
+ Frisierergebnis
+ Handhabung
+ Technische Prüfung
+ Sicherheit

Merkmale:
Kabel mit Drehgelenk
Digitales Display/ Temperaturregelung
1 starre, 1 flexible Heizplatte
Temperaturbereich: 120 – 200°C (9 Stufen)
Kabellänge: 2,0 m


Glattes, glänzendes Haar mit Grundig

Der Grundig HS 6531 Touch Control Ionic Hair Styler (etwa 30 Euro) punktet mit einer sehr einfachen Handhabung. Das Frisierergebnis ist überzeugend: die Haare glänzen und lassen sich leicht kämmen. Leider halten die Frisuren nicht sehr lange, der Glätteffekt lässt im Test schon nach vier Stunden nach. Im Sicherheitstest gibt es keine Beanstandungen. Die Gesamtnote der Stiftung Warentest lautet „Gut“.

Die Ergebnisse für den Grundig-Glätteisen im Überblick:
+ Frisierergebnis
+ Handhabung
+ Technische Prüfung
+ Sicherheit

Merkmale:
Ionentechnologie
Kabel mit Drehgelenk
Digitales Display/ Temperaturregelung
flexible Heizplatten
Temperaturbereich: 130 – 230°C (11 Stufen)
Kabellänge: 1,8 m


Einfaches Styling mit dem Glätteisen von Babyliss

Foto: Babyliss I iPro 230 Steam ST395E

Das Babyliss ST395E iPro 230 Steam (etwa 60 Euro, hier erhältlich) überzeugt mit kurzer Aufwärmzeit und einfacher Handhabung. Das geglättete Haar glänzt und lässt sich leicht kämmen, die Frisuren halten lange. Sicher ist das Glätteisen ebenfalls. Allerdings sind die Heizplatten nicht flexibel. Stiftung Warentest vergibt die Endnote „Gut“.

Die Ergebnisse für das Babyliss-Glätteisen im Überblick:
+ Frisierergebnis
+ Handhabung
+ Technische Prüfung
+ Sicherheit

Merkmale:
Ionentechnologie
Kabel mit Drehgelenk
Digitales Display/ Temperaturregelung
starre Heizplatten
Temperaturbereich: 170 – 230°C (5 Stufen)
Kabellänge: 1,9 m


Die Glätteisen von Severin und Udo Walz sind brandgefährlich

Das Glätteisen Rowenta Liss & Curl SF6220 (etwa 44 Euro) erhält die Note „Befriedigend“. Es ist zwar sicher in der Anwendung und gleitet einfach durchs Haar, beseitigt aber nicht alle Wellen und der Glätteffekt hält nicht lang an. Für zwei Haarglätter im Test gibt es nur die Note „Mangelhaft“: Der günstige Severin HC 0614 (etwa 17 Euro) und der Udo Walz by Beurer Performance B9 400 Type M1504 (etwa 57 Euro) können brandgefährlich werden. Sie heizen ununterbrochen weiter, wenn sie nicht ausgeschaltet werden. Alle anderen Geräte schalten sich nach spätestens 60 Minuten aus. Beim Severin-Glätteisen erhitzt sich zudem das Gehäuse. Hier können sich Anwender schnell die Finger verbrennen.


Haare richtig glätten: Tipps und Tricks

  • Am besten funktioniert das Glätten bei frisch gewaschenem, aber trockenem Haar. Feuchtes Haar wird durch die Hitze geschädigt.
  • Am schonendsten für das Haar ist das Glätten bei mittleren Temperaturen. Gesundes Haar verträgt 200 °C, gefärbtes, gebleichtes oder strapaziertes Haar glätten Sie bei maximal 170 °C.
  • Zum Glätten stecken Sie das Deckhaar am Oberkopf fest. Gehen Sie dann Strähne für Strähne vor: Fassen Sie die Strähne zwischen Daumen und Zeigefinger und ziehen Sie das Glätteisen von oben nach unten übers Haar. So glätten Sie zunächst das Unterhaar und dann das Deckhaar.
  • Lassen Sie den Haarglätter zunächst auf einer feuerfesten Fläche auskühlen, bevor Sie ihn verstauen.
  • Auch gesundes Haar sollten Sie nicht täglich glätten. Gönnen Sie Ihren Haaren zwischen den einzelnen Einsätzen des Glätteisens eine Pause.
  • Chemische Haarglättungsmittel sollen das Glätten vereinfachen. Doch das Bundesamt für Risikobewertung warnt: Viele Produkte enthalten krebserregendes Formaldehyd.

Fazit: Welches Glätteisen kaufen? Vier Glätteisen kann Stiftung Warentest im aktuellen Testbericht (Heft 1/2019) empfehlen. Wer ein vergleichsweise günstiges Glätteisen für glänzende, leicht kämmbare Frisuren kaufen möchte, greift zum Haarglätter von Remington.