Camcorder von Sony punkten mit der besten Videoqualität im Test

Im Zeitalter von Smartphones haben Camcorder an Popularität verloren. Entsprechend locken Hersteller wie Canon und Sony mit innovativen Modellen, zum Beispiel Selfie-Camcorder für Selbstdarsteller. Doch was taugen die neuen Lifestyle-Camcorder „für kreative Selbstaufnahmen“? Stiftung Warentest hat in Ausgabe 10/2014 den Test gemacht und drei Selfie-Camcorder gegen 14 klassische HD-Camcorder mit Festspeicher antreten lassen. Das Ergebnis: Vor allem in puncto Videoqualität gibt es deutliche Unterschiede. So überzeugen lediglich die hochpreisigen Camcorder von Sony und Panasonic mit „sehr guten“ bis „guten“ Aufnahmen.

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Klassische HD-Camcorder bieten die beste Videoqualität

Der Spitzenreiter der Rangliste ist der Sony FDR-AX100E (um 1.800 Euro, hier erhältlichSony FDR-AX100E bei Amazon). Passend zu Fernsehern mit UHD-Auflösung liefert dieses Modell rund 8 statt 2 Megapixel bei Full HD. Dadurch wirken die Bilder sehr detailreich und lebensecht. In Sachen Ton, Handhabung und Vielseitigkeit erzielt der Sony FDR-AX100E „gute“ Ergebnisse. Die Betriebsdauer ist mit 135 Minuten mittelmäßig.

Auf Platz 2 und 3 finden sich der Sony HDR-CX900E (um 1.400 Euro, hier erhältlichSony HDR-CX900E bei Amazon) und der vergleichsweise günstige Sony HDR-PJ810E (um 800 Euro, hier erhältlichSony HDR-PJ810E bei Amazon). Wie der Testsieger glänzen auch diese beiden HD-Camcorder mit erstklassiger Video- und Fotoqualität, guter Tonqualität, einfacher Handhabung und Vielseitigkeit. Der HDR-PJ810E hält immerhin 130 Minuten durch, während der HDR-CX900E bereits nach 105 Minuten schlapp macht.

Sechs HD-Camcorder im Test liefern eine „gute“ Videoqualität, schwächeln aber beim Ton:
Panasonic HC-V757 (um 500 Euro)
+ Video „gut“
+ Foto „sehr gut“
+ Handhabung „gut“
+ Vielseitigkeit „gut“
– Ton „befriedigend“
– Betriebsdauer „ausreichend“

Sony HDR-PJ530E (um 500 Euro)
+ Video „gut“
+ Foto „gut“
+ Handhabung „gut“
+ Betriebsdauer „gut“
– Ton „befriedigend“
– Vielseitigkeit „befriedigend“

Panasonic HC-V250 (um 300 Euro)
+ Video „gut“
+ Foto „gut“
+ Handhabung „gut“
– Ton „befriedigend“
– Betriebsdauer „befriedigend“
– Vielseitigkeit „befriedigend“

Panasonic HC-V550 (um 350 Euro)
+ Video „gut“
+ Foto „gut“
+ Handhabung „gut“
– Ton „befriedigend“
– Betriebsdauer „befriedigend“
– Vielseitigkeit „befriedigend“

Sony HDR-CX240E (um 200 Euro)
+ Video „gut“
+ Foto „gut“
+ Handhabung „gut“
– Ton „befriedigend“
– Betriebsdauer „befriedigend“
– Vielseitigkeit „ausreichend“

Sony HDR-CX330E (um 270 Euro)
+ Video „gut“
+ Foto „gut“
+ Handhabung „gut“
+ Betriebsdauer „gut“
– Ton „befriedigend“
– Vielseitigkeit „ausreichend“

Selfie-Camcorder bieten den größten Blickwinkel

Die drei getesteten Selfie-Camcorder eignen sich gut für Selbstaufnahmen. Sie bieten einen größeren Blickwinkel (über 100 Grad) als gängige Camcorder. Dadurch fängt das Objektiv den Selbstdarsteller auch ein, wenn er sich bewegt. Die Qualität der Videos ist allerdings nicht besonders gut. Lediglich der Canon Legria Mini X (um 400 Euro, hier erhältlichCanon Legria Mini X bei Amazon) macht „sehr gute“ Fotos, bietet eine „gute“ Tonqualität und hält mit 165 Minuten Betriebsdauer vergleichsweise lange durch. Zusammenfassend erreichen neun HD-Camcorder im Test eine „gute“ und acht eine „befriedigende“ Gesamtnote. Ausführliche Informationen zum Testbericht gibt es in Ausgabe 10/2014 der Stiftung Warentest und kostenpflichtig unter test.de. Action-Camcorder gesucht? Welche Action-Cam die besten Videos liefert, ist auf dieser Seite nachzulesen.

Fazit: Wer gerne Selbstaufnahmen macht und diese ins Netz stellen oder mit Freunden teilen möchte, ist mit den neuen Lifestyle-Camcordern gut beraten. Traditionellen Videofilmern, die Wert auf eine hohe Auflösung legen, sei ein klassischer HD-Camcorder ans Herz gelegt.


Bluetooth-Lautsprecher gĂĽnstig kaufen: Die 3 besten Modelle bis 200 Euro Musik fernab der Steckdose: Bluetooth-Lautsprecher ab 1.000 Gramm im Vergleich 16 Soundbars im Test: Guter Ton schon ab 160 Euro Die 6 besten smarten Fernseher bis 1.500 Euro