Antivirensoftware im Test: Avira wurde zweimal Testsieger

Stiftung Warentest hat sich 14 Internetsicherheitspakete mit Firewall bis 60 Euro und vier kostenlose Virenschutzprogramme angesehen. Testsieger bei den kostenpflichtigen Schutzprogrammen wurde Avira Internet Security 2012Avira Internet Security 2012 (Note „Gut“). Die Software schütze zuverlässig vor Schädlingen, sei benutzerfreundlich und scanne auch ohne Internetverbindung, ebenso die zweitplatzierte G Data InternetSecurity 2012 (Note „Gut“).

Kostenpflichtige und kostenlose Antivirensoftware im Vergleich

Auf dem 3. Platz landete die Antivirensoftware Kaspersky Internet Security 2012 (Note „Gut“), die laut Testbericht die Aktivitäten verdächtiger Dateien sehr aufmerksam bewacht. Allerdings zeige Kaspersky Internet Security 2012 Schwächen beim Erkennen von Viren, so Stiftung Warentest. Alle anderen kostenpflichtigen Antivirenprogramme im Test erreichten eine „befriedigende“ oder „ausreichende“ Gesamtnote, darunter auch Eset, Bitdefender, AVG und Bullguard.

Was die kostenlosen Programme anbelangt, hatte Avira Free Antivirus mit der Note „Gut“ die Nase vorn. Virenschutz, Handhabung und Rechnerbelastung sind „gut“, eine Firewall bietet die Software allerdings nicht. Die anderen drei kostenlosen Virenschutzprogramme kassierten ein „Befriedigend“. Grundsätzlich müsse man bei kostenlosen Antivirenprogrammen auf Extras verzichten, wie z. B. Kindersicherung, Phishingschutz oder Spam-Filter. Dementsprechend ist es ratsam, den einen oder anderen Euro in ein gutes Virenschutzprogramm zu investieren. Der komplette Vergleich findet sich in der Stiftung Warentest, Ausgabe 4/2012.

Weiterlesen: Antivirenprogramm Test 2012: Vergleich von acht Programmen