Aldi-PC Medion Akoya P2310D im Test der Computer Bild

Logo: Medion

Ab dem 14. März 2013 hat Aldi den Medion Akoya P2310D (MD 8823) für 499 Euro im Angebot. Computer Bild hat in Heft 7/2013 einen Blick auf das Multimedia-PC-System von Medion mit Intel Core i3-3220-Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher (DDR3 SDRAM) gworfen. Im Test konnte der Aldi-PC durchaus überzeugen: So punktete das Gerät mit durchweg hohem Tempo, wenn es um das Erledigen von Aufgaben mit Office- und Internetprogrammen ging. Lediglich wenn der PC im Hintergund beispielsweise gleichzeitig Fotos kopieren muss, breche das Tempo ein. Grund dafür sei die herkömmliche Festplatte (2 TB). Eine SSD könne man bei dem Preis auch nicht erwarten, so die Tester.

Die Grafikkarte GeForce GTX650 sei in Ordnung und eigne sich selbst für aufwendige Spiele wie Assassins’s Creed 3Assassins's Creed 3, was für einen 499 Euro-PC nicht selbstverständlich sei. Für Spiele, Fotos und Musik biete die Festplatte ordentliche 1.832 Gigabyte Speicher. Wem das nicht reicht, der kann mit einer weiteren Platte oder SSD aufrüsten. Ansonsten stelle das Netzteil des Medion Akoya P2310D 450 Watt Leistung bereit. Somit könne eine schnellere Grafikkarte eingebaut werden, um das Spieletempo zu erhöhen.

Fazit: Der Aldi-PC Medion Akoya P2310D ist laut Computer Bild ein solider Rechner ohne Schwächen. Die Ausstattung sei nahezu vollständig und das Arbeitstempo hoch. Zudem eigne sich der Aldi-Rechner auch als Spiele-PC. Computer Bild vergab die Note 2,21.

Aldi PC Medion Akoya P2310D – Daten im Überblick:

Software.:

  • Windows 8
  • Windows® Essentials 2012
  • MEDION® MediaPack
  • Mediathek mit Videoclips und Mediadateien
  • Kaspersky Internet Security 2013

Anschlüsse:

  • Multikartenleser
  • 3 × USB 3.0
  • 5 × USB 2.0
  • 1 × Mikrofon
  • 1 × Kopfhörer
  • 2 × PS/2
  • 1 × LAN (RJ-45)
  • 1 × HDMI®
  • 1 × DVI-D
  • 1 × D-Sub VGA
  • 1 × Front line out
  • 1 × Mic in/
  • Center/Subwoofer line out
  • 1 × Line in/Rear line out

Aldi-PC Medion Akoya P2310D (Video)