Aldi Blu-ray Player Medion Life E71015 (MD 83702) im Test

Foto: Medion

Seit Montag, 5. Dezember 2011, verkauft Discounter Aldi den Medion Life E71015 (MD 83702) für 99 Euro. Stiftung Warentest hat den Blu-ray Player auf Herz und Nieren geprüft und nennt Vor- und Nachteile. Zunächst einmal sei zu sagen, dass das Gerät Blu-ray-Discs sowie DVDs und CDs abspielt, darunter sowohl gekaufte als auch gebrannte. Mit gängigen Medien, Filmen, Fotos und Musik habe der Aldi Blu-ray Player auch kein Problem. Lediglich Musik von DVD+R und DVD-RAM möge der Medion Life E71015 nicht.

Aldi Blu-ray Player 2011 fĂĽr 99 Euro im Test

Die Bildqualität des Medion Blu-ray Spielers sei „tadellos“, sofern die Einstellungen stimmen. Will man Blu-rays im Halbbild-Modus (Interlaced) wiedergeben, müsse man die dafür vorgesehene Einstellung im Anzeige-Menü wählen. Andernfalls ruckele das Bild, so Stiftung Warentest. Weiter heißt es, der Aldi Blu-ray Player lasse sich nur über die Fernbedienung bedienen. Am Gerät selbst gebe es nur eine Eject- und eine Play-Taste.

Mit Internet, DLNA und 3D wurde der Aldi Blu-ray Player nicht bedacht. Zwar gebe es eine LAN-Schnittstelle, diese diene aber nur dem Update von Firmware und dem Nachladen von Blu-ray-Live-Inhalten. Was die Arbeitsleistung anbelangt, sei der Medion Life E71015 zuverlässig, aber nicht schnell. So brauche das Gerät nach dem Einlegen einer Blu-ray-Disc etwa 25 Sekunden. Alles in allem sei der Medion Life E71015 als Abspieler „passabel“. Trotzdem gebe es bessere Geräte zum gleichen Preis, so Stiftung Warentest. Mehr Infos zum Aldi Medion Blu-ray Player Test finden sich unter test.de.


Bluetooth-Lautsprecher gĂĽnstig kaufen: Die 3 besten Modelle bis 200 Euro Musik fernab der Steckdose: Bluetooth-Lautsprecher ab 1.000 Gramm im Vergleich 16 Soundbars im Test: Guter Ton schon ab 160 Euro Die 6 besten smarten Fernseher bis 1.500 Euro