AAA Micro- und AA Mignon-Batterien im Test des ETM Testmagazins

Ob Fernbedienung, Wecker oder Taschenlampe – viele Haushaltsgegenstände benötigen eine Batterie, um zu funktionieren. Auf dem Markt sind zahlreiche Einwegbatterien vertreten. Doch welche Batterie hält am längsten und verhält sich im Falle eines Kurzschlusses sicher? Das ETM Testmagazin hat den Test gemacht und 38 Batterien auf den Prüfstand gestellt – davon 19 AA Mignon- und 19 AAA Micro-Batterien. Bei den AA Mignon-Batterien erreichten drei die Note „Sehr gut“: Testsieger Energizer Ultimate Lithium, Silbersieger Duracell Pluspower und Bronzesieger Panasonic Evolta. Die Energizer Ultimate Lithium werde höchsten Ansprüchen gerecht und eigne sich ganz besonders für eine energieresistente Nutzung, zum Beispiel im Fotobereich, schreiben die Tester.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Sie besitzt mit Abstand die höchste Leistung im gesamten Testfeld und ist in der Lage, diese auch in kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen. Auch in puncto Ausdauer bewies die Energizer Ultimate Lithium (ab 5 Euro, hier erhältlichEnergizer Ultimate Lithium bei Amazon) den längsten Atem. Im Falle eines Kurzschlusses erwärmt sich die Batterie auf gerade einmal 68°C und ist diesbezüglich sehr sicher. Manko: Bei starker Beanspruchung erhitze sich die Batterie auf gut 90 °C. Zudem sei der Testsieger vergleichsweise teuer.

Die zweitplatzierte Duracell Pluspower (ab 5 Euro, hier erhältlichDuracell Pluspower bei Amazon) überzeugte mit großem Leistungsvermögen und langer Ausdauer. Die AA Mignon-Batterie eigne sich vor allem für langandauernde Einsätze mit konstantem Energiebedarf, so zum Beispiel in Spielzeugen oder Taschenlampen. Bei einem Kurzschluss erhitze sich die Duracell Pluspower auf 113 °C und sei noch gut zu handhaben. Bei starker Beanspruchung erwärme sich die Zelle jedoch auf knapp 85 °C.

Auch die drittplatzierte Panasonic Evolta (ab 10 Euro, hier erhältlichPanasonic Evolta bei Amazon) punktete mit viel Leistung wie auch Ausdauer und eignet sich somit ideal für Spielzeuge, Taschenlampen oder Fotoblitze. Kommt es zum Kurzschluss, erhitzt sich die Batterie auf 112 °C, was aber noch sicher sei. Bei starker Beanspruchung erwärme sich die Zelle während des Betriebs auf gut 65 °C. Die übrigen 16 AA Mignon-Batterien im Test erreichten die Gesamtnote „Gut“, darunter auch der Preis-/Leistungssieger TiP Alkaline. Die Batterie eigne sich für alle Zwecke und sei mit 0,17 Euro pro Stück sehr günstig, heißt es.

Bei den AAA Micro-Batterien für kleine Geräte wie Fernbedienungen machten erneut die Energizer Ultimate Lithium und die Duracell Pluspower (jeweils Note „Sehr gut“) das Rennen. Der Testsieger Energizer Ultimate Lithium sei sicher und eigne sich für höchste Anforderungen sowie energieintensive Zwecke. Der Silbersieger Duracell Pluspower biete viel Leistung und halte lange durch. Allerdings erwärme sich die Batterie bei starker Beanspruchung auf knapp 74 °C. Bei einem Kurzschluss erhitze sie sich auf knapp 103 °C. Alle anderen AAA Micro-Batterien im Test erreichten die Gesamtnote „Gut“: So auch der Preis-/Leistungssieger Top Craft Ultra Alkaline, der eine hohe Ausdauer besitzt und günstig ist. Detaillierte Angaben zum Batterie Test gibt es im ETM Testmagazin, Ausgabe 3/2014.

Weiterlesen: Autobatterien im Test: Alle Starterbatterien waren „gut“ oder „sehr gut“

Alte Batterien sind Schatzkisten (Video)