7-Zonen-Kaltschaummatratze aus dem Tchibo Onlineshop im Test

Kaffeeröster Tchibo verkauft im Onlineshop eine neue 7-Zonen-Kaltschaummatratze ab 149 Euro. Stiftung Warentest hat sich die 90 x 200 cm große Tchibo-Matratze angesehen und zeigte sich zufrieden: Die Kaltschaummatratze mit sieben Zonen biete gute Abstützqualitäten für Rücken- und Seitenschläfer – allerdings nur für leichte Menschen. Zum einen ist die Matratze weich, zum anderen recht dünn. Dementsprechend benötigen schwere Menschen einen Lattenrost mit weicher Einstellung für Becken- und Schulterzone, damit der Körper an diesen Stellen tief genug einsinken kann.

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Tchibo-Matratze bietet gutes Schlafklima

Das Schlafklima der Matratze ist gut, ebenso der waschbare Bezug, der problemlos in eine handelsübliche Waschmaschine passe und beim Waschen nicht aus der Form gerate, so die Tester. Auch in puncto Verarbeitung, Liegeeigenschaften und Gewicht gab es Pluspunkte: Die 7-Zonen-Kaltschaummatratze7-Zonen-Kaltschaummatratze von Tchibo ist mit ca. 11 kg ein Leichtgewicht, das sich durch die vier großen Griffe leicht drehen und wenden lässt.

Tipp der Redaktion

Stiftung Warentest hat weitere Kaltschaummatratzen geprüft. Hier geht’s zum Test.

Im Bereich Schadstoffe gab es ebenfalls nichts Negatives zu vermelden: Die Messungen im Labor und die Raumluftmessung hätten ergeben, dass die Matratze keine Schadstoffe enthält. Lediglich der süßliche Geruch nach Leim oder Kleister sei etwas unangenehm, verschwinde aber nach einem Tag. Sollte der Geruch nach mehreren Wochen nicht verschwunden sein, könne man die Matratze notfalls reklamieren. Den vollständigen Test zur 7-Zonen-Kaltschaummatratze von Tchibo lesen Sie online unter test.de.