19 neue Smartphones im Vergleich der Stiftung Warentest

Ein neues Smartphone jagt das andere. Doch wie ist es um die aktuellen Modelle bestellt? Eignen sie sich gut zum Telefonieren, Surfen, Fotografieren und so weiter? Stiftung Warentest hat den Test gemacht und 19 neue Smartphones unter die Lupe genommen. Bestes Smartphone im Vergleich war das Samsung Galaxy Note 3 (SM-N9005)Samsung Galaxy Note 3 (SM-N9005) bei Amazon mit Stift. Das 620 Euro teure Handy brillierte mit sehr gutem Akku und sehr großem Display. Im Testfeld Telefonieren, Kamera und Musikspieler wusste das Telefon auch zu überzeugen. Für Internet und PC eigne sich der Testsieger von Samsung sogar sehr gut. Im gegenzug sei das Gerät recht undhandlich und schwer.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Silber holte das LG G2LG G2 bei Amazon (um 490 Euro), das den Ausschalter auf der Rückseite hat. Stiftung Warentest bescheinigt dem Smartphone ein sehr gutes, hochauflösendes Display, eine gute Kamera, einen guten Musikspieler und einen guten Akku. Für Surfen und E-Mail sei das LG G2 sehr gut geeignet. Allerdings breche die Funkleistung ein, wenn die Finger das Gerät auf der Unterseite hinten berühren, so die Tester.

Platz 3 belegt das wasser- und staubgeschützte Samsung Galaxy S4 Active (GT-I9295). Das 525 Euro teure Outdoor-Handy von SamsungSamsung Galaxy S4 Active (GT-I9295) bei Amazon habe ein gutes, besonders hochauflösendes Display und eigne sich sehr gut zum Surfen und Schreiben von E-Mails. Lediglich was die Kamera anbelangt, gab es Kritik: So sei diese bei wenig Licht schwach.

Zusammenfassend erreichten 17 Smartphones im Vergleich das Qualitätsurteil „Gut“. Zwei Modelle schnitten schlechter ab. Die Gründe dafür sind in Ausgabe 2/2014 von Stiftung Warentest nachzulesen.

Weiterlesen: Smartphone-Test: Apple iPhone 5s und 5c vs. Samsung Galaxy S4

Samsung Galaxy Note 3 LTE SM-N9005 Unboxing und erster Eindruck