Moderne Weihnachtsbaumständer mit Wasserbehälter im Test

ab EUR 81,95
Kommentar abgeben
Foto: KRINNER | Christbaumständer Comfort L Foto: KRINNER | Christbaumständer Comfort L

Auf der Suche nach einem guten Weihnachtsbaumständer mit Wasserbehälter? Das ETM Testmagazin hat in der September-Ausgabe 2014 zwei moderne Christbaumständer mit einer Standfläche von 34 cm hinsichtlich Materialqualität, Handhabung und Sicherheit geprüft. Das Ergebnis: Beide Weihnachtsbaumständer überzeugen im Test, insbesondere der „sehr gute“ Testsieger KRINNER Comfort L (um 45 Euro, hier erhältlichTestsieger Krinner Comfort L bei Amazon). Der Christbaumständer von KRINNER glänzt mit sehr komfortabler Handhabung, Standfestigkeit und Sicherheit. Kritikpunkte gibt es nicht. Das Modell eignet sich für 250 cm hohe Bäume mit einem Stammdurchmesser bis 11 cm. Zur Ausstattung gehören ein Wasserbehälter mit skalierter Anzeige und 3,2 l Füllvolumen und eine Fixierung (Ein-Seil-Zugsystem) mit Verschluss-Automatik und akustischem Signal.

Platz 2 im Christbaumständer-Test geht an den günstigen Niko Baum-Fix Aqua Preis-/Leistungssieger (um 25 Euro, hier erhältlichNiko Baum-Fix Aqua bei Amazon). Der insgesamt „gute“ Christbaumständer für Einsteiger bietet einen sicheren Stand – selbst bei kräftigeren Zusammenstößen. Was die Handhabung und Materialqualität anbelangt, muss man einige Abstriche machen: Dem Test zufolge löst die Spannvorrichtung schlagartig. Entsprechend muss der Weihnachtsbaum festgehalten werden, damit er beim Öffnen nicht umkippt. Zudem ist das Fußpedal etwas wackelig und die Füllstandsanzeige ungenau. Der Niko Baum-Fix Aqua eignet sich für 220 cm hohe Bäume mit einem Stammdurchmesser bis 11 cm. Zur Ausstattung gehören ein Wasserbehälter mit 3 l Füllvolumen und eine Fixierung (Ein-Seil-Zugsystem). Detaillierte Informationen zum aktuellen Christbaumständer-Test gibt es in Heft 9/2014 des ETM Testmagazins.

Tipps zur Sicherung eines Christbaumständers

Wer Kinder und Tiere hat, sollte den Weihnachtsbaum zusätzlich über eine Schnur an der Wand befestigen. Selbst der beste Weihnachtsbaumständer kann dem energischen Zug eines Kindes oder dem Sprung einer Hauskatze nicht standhalten. Von echten Kerzen zur Beleuchtung des Baumes ist in diesem Fall auch abzuraten. Weitere Tipps rund um den Christbaum sowie Infos über Baumarten, Sicherheit, Transport und wo Sie Weihnachtsbäume selber fällen können, finden Sie auf dieser Seite. Was Sie beim Kauf einer Lichterkette beachten sollten, erfahren Sie hier.

Mit diesen Tipps bleibt der Weihnachtsbaum länger frisch

  • Nur frische Bäume kaufen: Im Idealfall schlägt man sich den Baum selbst. Infos und Adressen der jeweiligen Forstämter gibt es auf dieser Seite. Wird der Baum auf einem Markt an der Straße gekauft, gilt es, auf die Schnittstelle zu achten. Je heller diese ist, desto frischer ist der Baum.
  • Den Baum vor dem Austrocknen schützen: Der Baum sollte windgeschützt transportiert und gelagert werden. Bei längeren Fahrten empfiehlt es sich, den Baum in Folie oder Vlies einzupacken.
  • Den Baum kühl lagern: Der Christbaum sollte kühl gelagert und mit Wasser versorgt werden. Am besten stellt man den Baum auf den Balkon oder in den Garten in einen Eimer mit Wasser.
  • Temperaturschwankungen vermeiden: Stand der Baum einige Zeit bei Minusgraden auf dem Balkon oder im Garten, sollte er nicht direkt ins warme Wohnzimmer gestellt werden. Besser den Baum für ein bis zwei Tage in einem kühlen Raum zwischenlagern, damit er sich akklimatisieren kann.
  • Auf Wasserversorgung und Temperatur achten: Den Weihnachtsbaum in einen Christbaumständer mit Wasserbehälter stellen und den Wasserstand täglich kontrollieren und gegebenenfalls Wasser nachfüllen. Da die Nadeln des Baumes in beheizten Räumen schnell austrocknen, sollte man den Baum einmal am Tag mit einem Wasserzerstäuber befeuchten und nachts die Heizung runterdrehen.

Ihre Meinung zu "Moderne Weihnachtsbaumständer mit Wasserbehälter im Test"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *