Wäschetrockner im Test: Kondens- und Wärmepumpen-Trockner im Vergleich

Foto:  Sandra Cunningham | Dreamstime.com Foto: Sandra Cunningham | Dreamstime.com

Im Winter gestaltet sich das Wäschetrocknen aufgrund der kalten Temperaturen als sehr zeitintensiv. Außerdem ist das Trocknen im Haus nicht sehr praktisch, denn es fördert die Schimmelbildung. Folglich lohnt es sich, über den Kauf eines Wäschetrockners nachzudenken. Das ETM Testmagazin hat in Ausgabe 9/2013 zwölf Wärmepumpen-Trockner und fünf Kondenstrockner auf den Prüfstand gestellt. Im Folgenden stellen wir die besten Wäschetrockner aus dem Test vor. Den Anfang machen die WärmepumpenTrockner: In diesem Testfeld fuhr der Siemens IQ700 WT46W260 sowohl den Testsieg als auch den Titel Energiesparsieger ein.

Testsieger Siemens trocknet sehr stromsparend

Foto: Siemens

Foto: Siemens

Der „sehr gute“ Wärmepumpen-Wäschetrockner von Siemens (Note „Sehr gut“, ab 500 Euro, hier erhältlichWärmepumpen-Wäschetrockner von Siemens bei Amazon) punktete mit dem niedrigsten Stromverbrauch, sehr guter Trocknungsleistung bei kurzer Programmdauer und selbstreinigendem Kondensator. In diesem Fall hat Qualität auch seinen Preis, denn das Modell ist vergleichsweise teuer.

Zweitbester Wärmepumpentrockner im Test war der Panasonic NH-P80S1 mit Dampffunktion (Note „Gut“, ab 800 Euro, hier erhältlichPanasonic NH-P80S1 mit Dampffunktion bei Amazon). Das ETM Testmagazin lobte die sehr gute Trockenleistung und den niedrigen Stromverbrauch. Zudem sei der Wäschetrockner sehr leise. Manko: Der Kondensator des insgesamt „guten“ Trockners müsse gelegentlich gereinigt werden.

Platz 3 im Trockner-Test ging an den „flüsterleisen“ Samsung DV80F5E5HGW (Note „Gut“). Die Trockenleistung sei sehr gut, das Zeitprogramm zuverlässig und die Lautstärke niedrig. Im Gegenzug ist der Trockner sehr teuer und der Kondensator muss gereinigt werden. Preis-/Leistungssieger wurde der „gute“ Indesit IDCE845 A Eco. Insgesamt schnitt ein Wärmepumpentrockner im Vergleich mit der Note „Sehr gut“ ab, zehn Modelle erreichten die Note „Gut“. Lediglich ein Trockner kassierte ein „Befriedigend“.

Kondenstrockner im Test: AEG bietet bestes Trocknungsergebnis

Bei den Kondenstrocknern setzte sich der AEG T7628EXAC (Note „Sehr gut“) mit dem besten Trocknungsergebnis an die Spitze des Testfeldes. Darüber hinaus glänzte der Testsieger mit sehr guter Handhabung und niedriger Lautstärke. Der Stromverbrauch sei allerdings nur mäßig und der Kondensator müsse gereinigt werden. Den besten Knitterschutz bietet der zweitplatzierte Bosch Logixx8 WTB86200 (Note „Sehr gut“, etwa 470 Euro, hier erhältlichBosch Logixx8 WTB86200 bei Amazon). Überdies gefiel der Kondenstrockner mit sehr guter Trockenleistung und schwacher Fusselbildung. Doch auch bei diesem Modell sei der Stromverbrauch mäßig und der Kondensator müsse gereinigt werden.

Auf Rang 3 landete der Preis-/Leistungssieger Bauknecht TK EVO 84B BW, der mit guter Trockenleistung und einfach Wartung überzeugte. Eine Trommelbeleuchtung habe der Trockner nicht und der Kondensator müsse gereinigt werden. Energiesparsieger wurde der Whirlpool AZB 7671, der gut trockne. Die Programmauswahl sei jedoch gering und die Fusselbildung hoch. Eine Trommelbeleuchtung habe das Gerät auch nicht. Zusammenfassend vergab das ETM Testmagazin einmal die Note „Sehr gut“ und viermal ein „Gut“. Wer ausführliche Informationen zum aktuellen Wäschetrockner-Test vom ETM Testmagazin benötigt, sollte einen Blick in Heft 9/2013 werfen. Einen Ratgeber über Wäschetrockner finden Sie auf dieser Seite.

Ihre Meinung zu "Wäschetrockner im Test: Kondens- und Wärmepumpen-Trockner im Vergleich"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *