Mit diesen Steppern trainieren Sie Beine, Po und Hüfte ganz bequem zu Hause

Foto: AsVIVA | Mini-Stepper ST1 Foto: AsVIVA | Mini-Stepper ST1

Sie suchen ein kleines Sportgerät für zu Hause? Dann sollten Sie sich einen Mini-Stepper kaufen. Diese praktischen Geräte simulieren das Treppensteigen und trainieren somit vor allem die Muskeln an Beinen, Gesäß und Hüfte. Entscheiden Sie sich für ein Modell mit Expander-Seilen, können Sie zusätzlich noch Arme und Oberkörper stärken. Gute Stepper erhalten Sie schon ab etwa 50 Euro, wie ein aktueller Test im ETM Testmagazin zeigt.

Zwei Stepper bestehen den Test mit der Note „Sehr gut“

Foto: AsVIVA | Mini-Stepper ST1

Foto: AsVIVA | Mini-Stepper ST1

Neun Modelle hat das Verbrauchermagazin in Ausgabe 2/2016 auf den Prüfstand gestellt, darunter vier Up-&-Down-Stepper, drei Swing-Stepper und zwei 2-in-1-Stepper. Das Ergebnis: Zwei Stepper im Test erreichen die Note „Sehr gut“ und sechs die Note „Gut“.

Spitzenreiter ist der AsVIVA Mini-Stepper ST1 (etwa 60 Euro, hier erhältlichAsVIVA Mini-Stepper ST1 bei Amazon). Der Swing-Stepper punktet mit großer Standfläche, einfacher Handhabung und geringer Lautstärke. Außerdem bietet das Modell Expander-Seile zum Trainieren des Oberkörpers und einen Computer, der die Trainingszeit, den geschätzten Kalorienverbrauch und die Schritte pro Trainingseinheit anzeigt. Dafür ist der AsVIVA-Stepper vergleichsweise schwer und etwas wackelig.

Die Ergebnisse des AsVIVA MINI STEPPER ST1 im Überblick:
+ Ausstattung
+ Handhabung
+ Funktionalität
+ Sicherheit
+ Lautstärke
hohes Gewicht
etwas wackelig

Technische Daten:
Gewicht: 8,3 kg
Max. Tragkraft: 100 kg
Lautstärke: 53 dB(A)
Computer
Expander-Seile

Tipp der Redaktion

Sie suchen weitere Fitnessgeräte für zu Hause? Welche Heimtrainer es gibt, welches Gerät für Sie das richtige ist und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Der Mini-Stepper von Kettler ist leicht und standsicher

Foto: Kettler | Mini-Stepper mit Computer

Foto: Kettler | Mini-Stepper mit Computer

Der Mini-Stepper von Kettler (ab 85 Euro, hier erhältlichMini-Stepper von Kettler bei Amazon) erreicht ebenfalls das Urteil „Sehr gut“ im Test. Der Up-&-Down-Stepper besticht mit sehr guter Verarbeitung, geringem Gewicht und hoher Standsicherheit. Ferner ermöglicht das Gerät sehr gleichmäßiges Steppen. Ein Computer dokumentiert Ihren Trainingsverlauf. Manko: Beim Steppen erreicht der Kettler eine Lautstärke von bis zu 67 dB(A). Das entspricht einem vorbeifahrenden Auto. Außerdem können Sie den Widerstand nicht selbst wählen und die Maximalbelastung beträgt nur 90 kg.

Die Ergebnisse des Kettler Mini-Steppers im Überblick:
+ Ausstattung
+ Handhabung
+ Funktionalität
+ Sicherheit
+ Lautstärke
hohe Lautstärke
geringe Maximalbelastung

Technische Daten:
Gewicht: 5,9 kg
Max. Tragkraft: 90 kg
Lautstärke: 67 dB(A)
Computer


Sechs Mini-Stepper schneiden „gut“ ab

Sechs Mini-Stepper im Test schneiden mit der Note „Gut“ ab. Dazu zählen

die Up-&-Down-Stepper

  • Tunturi Stepper mit Computer (etwa 70 Euro, hier erhältlichTunturi Stepper bei Amazon) und
  • PEARL sports Ministepper mit Expander und Computer (Preis-Leistungssieger, etwa 50 Euro, hier erhältlichPEARL sports Ministepper bei Amazon),

die Swing-Stepper

  • Domyos Mini-Stepper Twister mit Expander und Computer (Preis-Leistungssieger, etwa 55 Euro) und
  • Klarfit Powersteps Twist-Stepper mit Expander und Computer (ab 50 Euro, hier erhältlichKlarfit Powersteps Twist-Stepper bei Amazon),

die 2-in-1-Stepper

  • Sport-Tiedje mit Computer (etwa 100 Euro) und
  • Kettler 2-in-1-Stepper mit Expander und Computer (etwa 130 Euro, hier erhältlichKettler 2-in-1-Stepper bei Amazon).
Foto: Klarfit | Powersteps Twist-Stepper

Foto: Klarfit | Powersteps Twist-Stepper

Der Tunturi-Stepper ist sehr leise und ermöglich gleichmäßiges Steppen. Die Verarbeitung lässt allerdings zu wünschen übrig: So sind viele Kanten scharf und viele Stellen sehr rau. Zudem lässt sich der Widerstand sehr schwer einstellen. Der Preis-Leistungssieger aus dem Hause PEARL ist sehr gut verarbeitet, standsicher und bietet Expander-Seile. Dafür ist das Gerät sehr laut und stockt teilweise beim Steppen.

Der Preis-Leistungssieger von Domyos ist ebenfalls sehr gut verarbeitet und bietet Expander-Seile. Darüber hinaus ist der Stepper sehr leicht. Die Lautstärke beim Steppen ist jedoch sehr hoch und der Widerstand lässt sich nicht verändern. Mit dem Mini-Stepper von Klarfit steppen Sie sehr gleichmäßig und sicher. Der Widerstand ist gut eingestellt, lässt sich aber nicht individuell anpassen.

Ähnliche Ergebnisse erzielt der Stepper von Sport Tiedje, der mit 8,1 kg zu den schwersten Testkandidaten gehört. Der 2-in-1-Stepper von Kettler ist rundum gut, aber sehr teuer. Der Up-&-Down-Stepper Energetics BT 150 erhält als einziger Mini-Stepper im Test das Urteil „Befriedigend“. Die Tester kritisieren z. B. die hohe Lautstärke, den geringen Widerstand und die fehlende Bedienungsanleitung.


Welcher Stepper trainiert welche Muskelgruppen?

  • Das Training auf dem Up-&-Down-Stepper ist wie Treppensteigen. Sie trainieren also primär die Hüft-, Oberschenkel- und Wadenmuskulatur.
  • Durch die seitliche Drehung beim Swing-Stepper trainieren Sie zusätzlich auch das Gesäß und die untere Rückenmuskulatur.
  • Dagegen trainieren Sie mit einem 2-in-1-Stepper ausschließlich das Gesäß und die innere Oberschenkelmuskulatur.
Foto: adimas | Fotolia

Foto: adimas | Fotolia


Für wen ist ein Stepper geeignet?

Ein Stepper ist das ideale Gerät für Anfänger und alle, die nur nebenbei Sport machen wollen: Er ist klein, günstig und einfach zu handhaben. Eine Trainingseinheit können Sie z. B. abends vor dem Fernseher absolvieren. Dabei trainieren Sie überwiegend die Muskulatur an Hüfte, Po und Oberschenkeln. Kaufen Sie einen Steppen mit Expander-Seilen, können Sie zusätzlich Ihren Oberkörper stärken. Achtung: Wenn Sie Probleme mit der Hüfte oder den Kniegelenken haben, sollten Sie ein anderes Sportgerät für zu Hause wählen.

Ihre Meinung zu "Mit diesen Steppern trainieren Sie Beine, Po und Hüfte ganz bequem zu Hause"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *