Rasenmäher im Test: Stiftung Warentest prüft elf Elektro-Modelle

Foto: Alexander Raths | Dreamstime.com Foto: Alexander Raths | Dreamstime.com
Foto: Alexander Raths | Dreamstime.com

Foto: Alexander Raths | Dreamstime.com

Neuer Elektro-Rasenmäher gefällig? Stiftung Warentest hat in der April-Ausgabe 2014 elf Modelle zwischen 85 und 320 Euro getestet. Lediglich zwei Elektromäher im Test erreichten das Qualitätsurteil „Gut“: Testsieger Viking ME 339.0 (um 320 Euro) und Silbersieger Wolf-Garten Ambition 34 E.

Der Rasenmäher von Viking glänzte mit der größten Schnittbreite und den besten Leistungen im Testfeld mähen. Die Schnittqualität sei gut. Der Fangkorb werde komplett gefüllt, sodass nur sehr wenig gemähtes Gras auf dem Rasen zurückbleibt, heißt es. Manko: Keine Griffhöhenverstellung. Wichtige Merkmale: 37 cm Schnittbreite, 1.200 Watt, 14 kg Gewicht, 40 l Fangsack, 5-fach Höheneinstellung, für Rasenflächen bis 500 qm.

Der zweitplatzierte Wolf-Garten Ambition 34 E (um 130 Euro, hier erhältlichWolf-Garten Ambition 34 E bei Amazon) ist fast genauso gut wie der Testsieger, aber mit rund 130 Euro deutlich günstiger. Das Modell mähe gut und schaffe große Flächen mit einer Fangkorbfüllung, schreibt Stiftung Warentest. Der Korb werde komplett gefüllt, sodass wenig Schnitt zurückbleibt. Außerdem arbeite der Wolf-Garten Ambition 34 E sehr leise und energiesparend. Wichtige Merkmale: 34 cm Schnittbreite, 1.200 Watt, 17 kg Gewicht, 40 l Fangsack, 5-fach Höheneinstellung, für Rasenflächen bis 250 qm.

Sechs Elektro-Rasenmäher im Test schnitten mit dem Urteil „Befriedigend“ ab, darunter auch der drittplatzierte AL-KO 34E Comfort (um 100 Euro, hier erhältlichAl-Ko 34E Comfort bei Amazon). Laut Stiftung Warentest ist der Al-Ko ein durchschnittlicher Mäher ohne größere Schwächen. Auf trockenem Rasen erzielte er sehr gute Leistungen, auf feuchtem und hohem gute. Das Betriebsgeräusch empfanden die Tester nicht als störend. Wichtige Merkmale: 34 cm Schnittbreite, 1.200 Watt, 15 kg Gewicht, 37 l Fangsack, 6-fach Höheneinstellung, für Rasenflächen bis 350 qm.

Die übrigen drei Kandidaten müssen sich mit der Note „Ausreichend“ begnügen. Was Stiftung Warentest an diesen Modellen auszusetzen hatte, steht in Ausgabe 4/2014 und online auf test.de.

Weiterlesen: Viking MA 339: Bester Akku-Rasenmäher im Test von Haus & Garten Test

Ihre Meinung zu "Rasenmäher im Test: Stiftung Warentest prüft elf Elektro-Modelle"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *