Notbremsassistenten im Test: ADAC prüft sechs Notbremssysteme

Foto: ADAC Foto: ADAC

Die häufigsten Unfälle im Straßenverkehr sind Auffahrunfälle. Es reicht, nur einen Moment unachtsam zu sein, und schon sitzt man dem Vordermann im Kofferraum. Notbremssysteme sollen das verhindern, indem sie drohende Auffahrunfälle erkennen und selbst auf die Bremse treten. Doch wie gut sind diese Notbremsassistenten? Können sie Auffahrunfälle wirklich verhindern? Der ADAC ist dieser Frage nachgegangen und hat sechs Notbremsassistenten getestet: Die Notbremssysteme von Audi, BMW, Infiniti, Mercedes, Volvo und VW.

Notbremsassistent Volvo V60 D5 AWD Geartronic ist Testsieger

Den 1. Platz im ADAC-Notbremsassistenten-Test belegt das Notbremssystem von Volvo V60 D5 AWD Geartronic SUMMUM (um 1.700 Euro) mit der Testnote 1,5. Der Testsieger überzeugt mit effektiver Kollisionswarnung, gut funktionierender Zielbremsfunktion und Abstandswarnung bei Unterschreitung des Sicherheitsabstandes. Zudem können Kollisionen auf Standziele bis 40 km/h vermieden werden. Manko: Die Kollisionswarnung erfolgt mitunter etwas zu früh.

Auf 2 zwei landet der Notbremsassistent Mercedes CLS 350 CGI (Testnote 1,7, um 4.600 Euro). Laut Test bietet das Modell unter anderem eine sehr effiziente autonome Bremsstrategie sowie eine gut funktionierende Zielbremsfunktion. Bei Unterschreitung des Sicherheitsabstandes ertönt eine Warnung. Die optische Kollisionswarnung ist allerdings zu unauffällig.

Das Audi A7 3.0 TFSI (um 4.100 Euro) erreicht mit der Note 2,0 den 3. Platz. Zu den Stärken des Notbremssystems gehören eine sehr effiziente Warnkaskade und autonome Bremsstrategie sowie eine gut funktionierende Zielbremsfunktion. Dafür bremst das System nicht auf Standziele und die Kollisionswarnungen erfolgen teilweise recht spät. Auf Platz 4 findet sich der Notbremsassistent VW Passat Variant 2.0 TFSI DSG (Testnote 2,1), gefolgt vom BMW 530d Automatik (Testnote 2,8) und Infiniti M37S Premium (Testnote 3,0).

Fazit: Laut ADAC können alle getesteten Notbremssysteme Auffahrunfälle „signifikant entschärfen“. Den ausführlichen Testbericht gibt es unter adac.de.

Ihre Meinung zu "Notbremsassistenten im Test: ADAC prüft sechs Notbremssysteme"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *