Mückenschutzmittel im Test: Was taugen Hausmittel, Armbänder und Gift?

Foto: mycteria | Fotolia Foto: mycteria | Fotolia

Mücken können eine echte Plage sein. Ob tagsüber am See, abends im Biergarten oder nachts im Schlafzimmer – die kleinen Blutsauger lauern im Sommer überall. Und wurde man erst einmal gestochen, geht die lästige Juckerei los. Doch was tun, um nicht gestochen zu werden? Was ist wirksam im Kampf gegen Mücken? Das Schweizer Testmagazin saldo hat in Ausgabe 12/2012 zwölf Anti-Mücken-Mittel getestet, darunter Duftkerzen, Armbänder, Pflaster, UV-Lampen mit integriertem Hochspannungsgitter, Mückenpiepser und Giftverdampfer. Das Ergebnis: Lediglich zwei von zwölf Mückenschutzmitteln im Test wirkten tadellos und waren „sehr gut“ — „Superscreen“ von Coop und „Optimum“ von Migros.

Anti-Mückenmittel im Vergleich: Nur zwei helfen wirksam

Der Giftverdampfer „Superscreen“ von Coop eignet sich laut Testbericht für den Balkon oder die Terrasse. Eine Butangaspatrone heize das Gerät auf. Über ein Wirkstoffplättchen werde die Substanz Allethrin (Pyrethroid) verdampft. Diese wirkt auf das Nervensystem der Insekten und tötet sie.

Tipp: In Baumärkten und Drogerien findet man Produkte mit dem selben Wirkprinzip. Allerdings sei umstritten, ob Pyrethroide für Menschen schädlich sind. Laut Experten ist nicht auszuschließen, dass der Stoff bei empfindlichen Leuten und bei Anwendung in Innenräumen Kopfschmerzen auslöst. Folglich sind entsprechende Warnhinweise auf den Produkten erforderlich.

Das Verdampfergerät Optimum von Migros wirkt ebenfalls auf der Basis von Pyrethroiden und kann an jeder Steckdose betrieben werden. Der Hersteller warnt jedoch vor Dauerbelastung in schwach belüfteten Räumen. Alle anderen Mückenschutzmittel im Vergleich waren „ungenügend“. Dazu gehören

  • das Ultraschallgerät,
  • die Duftkerze Citronella,
  • die Weitech-Mozzzkito-Patches,
  • das Mückenschutz-Armband von Vedia,
  • der Insektenvernichter Mini sowie
  • der Mosquito Stop Profi und sämtliche Hausmittel.

Der ausführliche Testbericht zu den Anti-Mückenmitteln findet sich unter saldo.ch.

Ihre Meinung zu "Mückenschutzmittel im Test: Was taugen Hausmittel, Armbänder und Gift?"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *