Auf frischer Tat ertappt: Welche IP-Überwachungskamera ist empfehlenswert?

ab EUR 189,99
Kommentar abgeben
Foto: Nest I Cam Outdoor Foto: Nest I Cam Outdoor

Was tut sich eigentlich auf Ihrem Grundstück, wenn Sie nicht zuhause sind? Überwachungskameras sollen Einbrecher abschrecken und, falls das nicht funktioniert, Aufnahmen von den Dieben anfertigen. Einen Fachmann brauchen Sie für die moderne Sicherheitstechnik meist nicht mehr, auch Laien können eine IP-Überwachungskamera installieren. Über eine App können Sie dann auch von unterwegs sehen, was zuhause los ist. Doch wie sicher sind die kompakten Cams eigentlich wirklich? Stiftung Warentest hat den Testgemacht und sich 16 IP-Cams für außen und innen genauer angeschaut. Das Ergebnis ist ernüchternd: Nur vier Kameras erhalten die Note „Gut“. Viele bieten ein Einfallstor für Hacker. Einbrecher können über gehackte Cams zum Beispiel mitverfolgen, wann jemand das Haus verlässt. So wird die angebliche Sicherheitstechnik selbst zum Sicherheitsrisiko.

IP-Überwachungskameras für außen: Drei sind „gut“

Die beste IP-Cam für draußen kommt von Nest

Foto: Nest I Cam Outdoor

Foto: Nest I Cam Outdoor

Sieben IP-Überwachungskameras für außen hat Stiftung Warentest getestet. Drei davon erhalten das Urteil „Gut“, als beste IP-Überwachungskamera im Test schneidet die Nest Cam Outdoor (etwa 169 Euro) ab. Sie erweist sich als sehr wetterfest und macht zumindest bei guten Lichtverhältnissen auch überzeugende Aufnahmen. Die Handhabung ist einfach und das Datensendeverhalten beurteilen die Tester als unkritisch.

Die Ergebnisse der Nest Cam Outdoor im Überblick:
+ Handhabung
+ Stromverbrauch
+ unkritisches Datensendeverhalten
Kamera
Sicherheit

Merkmale:
integrierte Beleuchtung
mit Mikrofon und Lautsprecher
speichert Daten in der Cloud des Anbieters
WLAN 2,4 GHz


NETAMO: Gute Aufnahmen auch bei wenig Licht

Foto: NETATMO I Presence

Foto: NETATMO I Presence

Auch unter ungünstigen Lichtverhältnissen fertigt die NETAMO Presence (etwa 280 Euro) noch gute Aufnahmen an. Eindringlinge schreckt die IP-Kamera für Outdoor mit hellem Flutlicht ab. Das Datensendeverhalten ist unkritisch. Allerdings ist die Gebrauchsanweisung schwer verständlich und die IP-Cam verbraucht recht viel Strom.

Die Ergebnisse der NETAMO Presence im Überblick:
+ unkritisches Datensendeverhalten
Kamera
Handhabung
Stromverbrauch
Sicherheit

Merkmale:
integrierte Beleuchtung
erkennt Tiere und Fahrzeuge
mit Mikrofon
speichert Aufnahmen in der Dropbox, auf FTP-Server und Micro-SD-Karte
WLAN 2,4 GHz

Netgear: Wetterfest mit einfacher Handhabung

Foto: Netgear I Arlo Pro

Foto: Netgear I Arlo Pro

Die Netgear Arlo Pro (etwa 315 Euro) lässt sich einfach bedienen, kann kabellos betrieben werden und überzeugt mit geringem Stromverbrauch sowie einem unkritischen Datensendeverhalten. Die Bildqualität lässt allerdings selbst bei guten Lichtverhältnissen zu wünschen übrig. Insgesamt reicht es aber noch für die Note „Gut“.

Die Ergebnisse der Netgear Arlo Pro im Überblick:
+ Handhabung
+ Stromverbrauch
+ unkritisches Datensendeverhalten
Kamera
Sicherheit

Merkmale:
kabelloser Betrieb möglich
integrierte Beleuchtung
mit Mikrofon und Lautsprecher
speichert Aufnahmen in der Cloud des Anbieters und auf USB-Stick
LAN und WLAN 2,4 GHz

Viele IP-Cams lassen leichtes Spiel für Hacker

Die D-Link DCS-2330L (etwa 154 Euro) und die ABUS TVIP41560 (etwa 141 Euro) beurteilt Stiftung Warentest mit der Note „Ausreichend“. Die IP-Cam von D-Link löst bei Bewegung nicht aus und zeigt nur befriedigende Bildqualität. Außerdem überträgt sie Anmeldedaten unverschlüsselt. Die Bilder der ABUS-Außenkamera können bei wenig Licht überzeugen, jedoch fällt auch diese IP-Überwachungskamera für außen mit kritischem Datensendeverhalten auf. Außerdem lässt sie Hackern leichtes Spiel. Wenig sicher sind auch die Instar IN-5905 HD (etwa 186 Euro) und die Technaxx TN-67 (etwa 165 Euro). Sie vergeben unsichere Benutzernamen und Passwörter und lassen Netzwerkzugänge offen. Daher erhalten beide IP-Cams nur die Note „Mangelhaft“.

IP-Kameras für innen: Nur eine ist „gut“

Netgear: Die beste Indoor-Kamera im Test

Foto: Netgear I Arlo Q Plus

Foto: Netgear I Arlo Q Plus

Die Netgear Arlo Q Plus (etwa 199 Euro) macht gute und bei schlechten Lichtverhältnissen sogar sehr gute Bilder. Wie bei allen getesteten IP-Überwachungskameras ist die Privatsphäre nicht optimal geschützt, aber das Datensendeverhalten ist unkritisch.

Die Ergebnisse der Netgear Arlo Q Plus im Überblick:
+ Kamera
+ Handhabung
+ Stromverbrauch
+ unkritisches Datensendeverhalten
Sicherheit

Merkmale:
integrierte Beleuchtung
mit Mikrofon und Lautsprecher
speichert Aufnahmen in der Cloud des Anbieters und auf Micro-SD-Karte
LAN, WLAN 2,4 GHz und WLAN 5 GHz

Stiftung Warentest kritisiert vor allem das Datensendeverhalten

Unter den weiteren acht IP-Überwachungskameras für innen bieten nur die Netamo Welcome (etwa 172 Euro) und die D-Link DCS-935LH (etwa 77 Euro) ein unkritisches Datensendeverhalten. Bildqualität und Stromverbrauch könnten jedoch besser sein. Stiftung Warentest vergibt die Note „Befriedigend“ – genau wie an

  • die Foscam R4 (etwa 177 Euro),
  • die TP-Link NC450 (etwa 93 Euro),
  • die TP-Link NC210 (etwa 34 Euro) und
  • die Foscam C1 Lite (etwa 38 Euro).

Bei diesen Cams ist vor allem der Zugriff über die App nur unzureichend gesichert. Bei der IP-Überwachungskamera Edimax IC-3210W (etwa 115 Euro) lässt sich dagegen die Datenübertragung zwischen Webbrowser und Cam ausspionieren. Es gibt die Note „Ausreichend“. Die Note „Mangelhaft“ geht an die IP-Überwachungskamera für innen von Instar IN-6040 HD (etwa 170 Euro), da sie Nutzer nicht dazu auffordern, Benutzernamen und Passwort zu ändern.

IP-Überwachungskamera installieren: Was gilt es zu beachten?

Foto: vchalup | Fotolia

Foto: vchalup | Fotolia

Moderne IP Cams lassen sich grundsätzlich auch von Laien installieren. Die Einrichtung funktioniert meist über die dazugehörige App. Die Einstellungen sind aber oft komplex, vor allem, wenn gleich mehrere Kameras zum Einsatz kommen oder die Cams in ein Sicherheitssystem mit Tür- und Fenstersensoren integriert werden sollen. Ein wenig Zeit sollten Sie sich daher schon nehmen – und folgende Punkte beachten:

  • Ändern Sie unbedingt den vorgegebenen Nutzernamen und das Passwort.
  • Falls möglich, stellen Sie Gesichtserkennung sowie Tier- und Fahrzeugerkennung ein, um Fehlalarme zu vermeiden.
  • Stellen Sie das Mikrofon so ein, dass die Kamera nicht bei jedem leisen Geräusch auslöst.
  • Legen Sie fest, wo die IP Cam die Aufnahmen speichern soll. Falls möglich, speichern Sie Bilder in der Cloud. So stehen die Aufnahmen auch dann noch zur Verfügung, falls Einbrecher die Kamera selbst einstecken.

Welche Regeln für Überwachungskameras gelten in Deutschland?

Mit einer IP-Überwachungskamera dürfen Sie zwar für mehr Sicherheit auf Ihrem Grundstück sorgen, aber keinesfalls alles aufnehmen. Folgende Regeln gelten für Überwachungskameras in Deutschland:

  • Die IP-Überwachungskamera für außen darf nur Ihren eigenen Grund und Boden erfassen. Nicht zulässig sind Aufnahmen vom Nachbargrundstück oder vom öffentlichen Bürgersteig.
  • Der Überwachung im Haus müssen alle Familienmitglieder zustimmen.
  • Putzkräfte, Babysitter oder auch Gäste dürfen Sie nicht ohne deren Wissen und Zustimmung filmen.
  • Einige Kameras ermöglichen die Einstellung von „Privatzonen“, die auf der Aufnahme grau dargestellt werden.
  • Die IP-Cams von Nest und Netgear erkennen anhand der Steuerungs-App auf dem Smartphone, ob jemand zu Hause ist.

Fazit: Viele IP-Überwachungskameras sind unsicher. Eine Überwachungskamera soll eigentlich mehr Sicherheit bieten. So manch eine IP-Überwachungskamera im Testbericht der Stiftung Warentest (Heft 10/2017) ist jedoch nur unzureichend vor Hackern geschützt. Weitere Infos und Tipps zum Thema Einbruchschutz lesen Sie in diesem Ratgeber. Welche Alarmanlagen im Test überzeugen, lesen Sie hier. Über gute Türsicherungen informiert dieser Beitrag.

Ihre Meinung zu "Auf frischer Tat ertappt: Welche IP-Überwachungskamera ist empfehlenswert?"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *