Die besten Holzspalter aus dem Test des ETM Testmagazins

Foto: Scheppach | ox t500 Hydraulikspalter Foto: Scheppach | ox t500 Hydraulikspalter

Der Herbst ist da und hat kalte Temperaturen im Gepäck: Besitzer von Kamin- und Kachelofen sollten also ihren Holzvorrat aufstocken. Wie viel Brennholz für das Heizen des Hauses oder der Wohnung benötigt wird, hängt davon ab, wie oft man ein Feuer anzünden will. Die Kosten für aufbereitetes Holz belaufen sich auf 60 bis 80 Euro pro Schüttraummeter. Günstiger ist es, das Holz selbst zu spalten. Das EMT-Testmagazin hat in Ausgabe 10/2014 vier vertikale Holzsspalter für große Mengen Holz und drei horizontale Holzspalter für kleine Mengen Holz unter die Lupe genommen. Die Testsieger scheppach Ox 1-650 und scheppach Ox t500 überzeugten jeweils mit dem Gesamturteil „Sehr gut“.

Scheppach Ox 1-650 spaltet viel Holz in kurzer Zeit

Für den Vertikal-Holzspalter Scheppach Ox 1-650 (hier erhältlichscheppach Ox 1-650 bei Amazon) sprechen insbesondere die komfortable Handhabung und die hohe Kraftleistung. So spaltet dieses Modell sowohl weiche und harte als auch astige Hölzer mit sehr guten Ergebnissen. Durch die vier Räder lässt sich der Scheppach Ox 1-650 einfach transportieren. Eine Verletzungsgefahr ist bei ordnungsgemäßer Handhabung nahezu ausgeschlossen. Manko: Meterholz wird nicht immer vollständig gespalten. Wichtige Merkmale: 3.000 Watt Leistung, 6 t Spaltdruck, 115 kg Gewicht, 3-fach verstellbarer Stecktisch, 2-Hand-Sicherheitsbedienung, maximale Stammlänge 104 cm, 72,3 dB(A) im Leerlauf.

Die Konkurrenz braucht sich keinesfalls verstecken: So bestanden der AL-KO LHS 5500 (hier erhältlichAL-KO LHS 5500 bei Amazon), Güde Basic 6T/W und WOODSTER lv 60H den Test mit der Gesamtnote „Gut“. Dabei waren unterschiedliche Kriterien ausschlaggebend. Der zweitplatzierte AL-KO LHS 5500 punktete mit Kraft und sehr guten Ergebnissen auch bei astigem Holz. Für den Preis-/Leistungssieger Güde Basic 6T/W sprechen die gute Materialqualität sowie die guten Ergebnisse bei gerade gewachsenem Holz und ofenfertig geschnittenen Stücken mit einer Länge von 33 cm. Sicherheit und solide Leistungen bei gerade gewachsenem Holz und ofenfertig geschnittenen Stücken sind Argumente für den viertplatzierten WOODSTER lv 60H.

Die Ergebnisse im Überblick:

Scheppach Ox 1-650 (Note „Sehr gut“, etwa 530 Euro)
+ Ausstattung
+ Handhabung
+ Leistung
+ Sicherheit
spaltet Meterholz nicht immer vollständig

AL-KO LHS 5500 (Note „Gut“, etwa 500 Euro)
+ Ausstattung
+ Handhabung
+ Leistung
+ Sicherheit
spaltet Meterholz nicht immer vollständig
Gerät kippt beim Transport sehr weit nach hinten

Güde Basic 6T/W (Note „Gut“, etwa 350 Euro)
+ Ausstattung
+ Handhabung
+ Leistung
+ Sicherheit
spaltet Meterholz nicht immer vollständig
Schwierigkeiten bei Hölzern mit Aststellen

WOODSTER lv 60H (Note „Gut“, etwa 400 Euro)
+ Ausstattung
+ Handhabung
+ Leistung
+ Sicherheit
spaltet Meterholz nicht immer vollständig
Schwierigkeiten bei Hölzern mit Aststellen


Scheppach Ox t500 liefert durchweg sehr gute Ergebnisse

Foto: Scheppach | ox t500 Hydraulikspalter

Foto: Scheppach | ox t500 Hydraulikspalter

Der Horizontal-Holzspalter Scheppach Ox t500 (hier erhältlichscheppach Ox t500 bei Amazon) glänzte mit komfortabler Bedienung und guten Leistungen beim Holzspalten. Ob weich, hart oder astig – ofenfertige Stücke und Hölzer zerteilt dieses Gerät sauber. Durch den einklappbaren Handgriff und das Fahrgestell ist der scheppach Ox t500 einfach zu transportieren. Die Sicherheitseinrichtungen arbeiten tadellos und die Sicherheits- wie auch Warnhinweise sind gut sichtbar angebracht, sodass keine Verletzungsgefahr besteht. Manko: Kurze Holzstücke werden nicht immer ganz gespalten. Wichtige Merkmale: 2.050 Watt Leistung, 5 t Spaltdruck, 58 kg Gewicht, maximale Stammlänge 53 cm.

Der AL-KO KHS 5200 und der WOODSTER lh 52 erreichten mit dem Gesamturteil „Gut“ den zweiten und dritten Platz im Holzspalter-Test des ETM Testmagazins. Der Preis-/Leistungssieger von AL-KO (hier erhältlichAL-KO KHS 5200 bei Amazon) beeindruckte mit sehr komfortabler Bedienung und guten Ergebnissen beim Spalten, während der Horizontal-Holzspalter von WOODSTER mit kompakten Maßen und mühelosem Transport punktete.

Die Ergebnisse im Überblick:

Scheppach Ox t500 (Note „Sehr gut“, etwa 340 Euro)
+ Ausstattung
+ Handhabung
+ Leistung
+ Sicherheit
kurze Holzstücke werden nicht immer ganz gespalten

AL-KO KHS 5200 (Note „Gut“, etwa 240 Euro)
+ Ausstattung
+ Handhabung
+ Leistung
+ Sicherheit
kurze Holzstücke werden nicht immer ganz gespalten

WOODSTER lh 52 (Note „Gut“, etwa 250 Euro)
+ Ausstattung
+ Handhabung
+ Leistung
+ Sicherheit
Schwierigkeiten beim Spalten von astigem Holz
Spaltgut kann verrutschen

5 Tipps zur Sicherheit im Umgang mit Holzspaltern

  • Geräte mit offensichtlichen Beschädigungen und Defekten dürfen nicht betrieben werden.
  • Die Handhabung muss gemäß der Betriebsanleitung erfolgen.
  • Holzstücke nur längs spalten — niemals quer!
  • Vorsicht bei astigem Spaltgut!
  • Umstehende Personen sollten einen Sicherheitsabstand einhalten.

Birke, Buche und Eiche liefern hervorragendes Brennholz

Wichtig ist die trockene Lagerung von Brennholz. Noch feuchtes Holz reduziert den Brennwert, erhöht den Schadstoffanteil und sorgt für gefährliche Rusablagerungen. Optimal als Brennholz geeignet sind vor allem Birke, Buche und Eiche. Dies sollte man beim Kauf berücksichtigen.

Wie viel Brennholz brauche ich?

In der Regel gilt: „Genuss-Kaminnutzer brauchen für eine Saison einen Vorrat von etwa drei bis vier Schüttraummetern Buchen- oder Eschenholz (ein Testbericht über die besten Portale für Heizöl und Pellets findet sich auf dieser Seite). Unterstützt der Kamin auch etwa in Übergangszeiten die Heizung, werden sieben bis zehn Schüttraummeter benötigt“, erklärt Thomas Goebel, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Brennholz in Berlin. Sie suchen einen guten Kamin oder Pelletofen? Hier werden Sie fündig. Nützliche Tipps und Infos zum Thema Kaminofen kaufen, lesen Sie hier.

Kommentare (2)

  • Holzspalter sagt:

    Danke für den tollen und wirklich sehr informativen Artikel über den Holzspalter-Test.

    Noch mehr Informationen rund ums Thema Holzspalter findet Ihr auch hier holzspaltertests.de.

  • Holzspalter-kauf sagt:

    Danke für die aufschlussreichen Artikel der Holzarten. Diese sind sehr hilfreich und gehen einher mit unserer Seite Holzspalter-kauf.com.

Ihre Meinung zu "Die besten Holzspalter aus dem Test des ETM Testmagazins"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *