Haarfarben im Test: Stiftung Warentest findet sechs Colorationen „gut“

Foto: L'Oréal Paris Foto: L'Oréal Paris

Sie möchten Ihre Haare selber dunkelbraun färben? Dann werfen Sie einen Blick in Heft 5/2013 der Stiftung Warentest. Das Verbrauchermagazin hat neun permanente Haarfarben getestet, die sowohl dauerhaft halten als auch graue Haare perfekt abdecken sollen. 180 Frauen haben ihren Kopf für den Test hingehalten. Am zufriedensten zeigten sich die Testerinnen mit der L’Oréal Paris Excellence Creme (Note „Gut“, ab 7 Euro, hier erhältlichL'Oréal Paris Excellence Creme bei Amazon). Die Grauabdeckung und Anwendung sind „sehr gut“. Ansonsten erzielt die Haarfarbe durchweg „gute“ Noten. Nur die Lichtbeständigkeit ist „befriedigend“.

Garnier Color Intense deckt graue Haare gut ab

Die preiswerte Garnier Color Intense (Note „Gut“, ab 3,60 Euro, hier erhältlichGarnier Color Intense bei Amazon) landete auf Platz 2. Die Haarfarbe ist leicht anzuwenden und deckt graue Haare „gut“ ab. Der Farberhalt und der Zustand der Haare nach dem Färben sind ebenfalls „gut“. Die Lichtbeständigkeit ist wie beim Testsieger nur „befriedigend“. Eine „gute und preiswerte“ Haarfarbe erhalten Sie mit der drittplatzierten Accent Intensiv-Color-Creme von Rossmann (Note „Gut“). Die Haarfarbe deckt graue Haare „sehr gut“ ab. Für das deutliche Anfärben der Kopfhaut und die mäßige Lichtbeständigkeit gibt es Punktabzug.

Tipp der Redaktion

Stiftung Warentest hat in Heft 5/2016 Haartönungen von Goldblond bis Rotschwarz geprüft: 4 von 11 Haartönungen überzeugen im Test mit der Note „Gut“. Alle Infos zum Test und Testergebnisse lesen Sie auf dieser Seite.

Diese Haarfarben schneiden auch „gut“ ab:

  • L’Oréal Paris Sublime Mousse,
  • Schwarzkopf Perfect Mousse (ab 4 Euro, hier erhältlichSchwarzkopf Perfect Mousse bei Amazon) und
  • Schwarzkopf Sensual Colors.

Alle drei Produkte decken graue Haare „gut“ bis „sehr gut“ ab und lassen sich einfach anweden. Was die Wasch- und Lichtbeständigkeit anbelangt, schwächeln die beiden Haarfarben von Schwarzkopf. Dagegen färbt die L’Oréal Paris Sublime Mousse die Kopfhaut an. Zwei Haarfarben im Test erreichen das Qualitätsurteil „befriedigend“, eine schnitt „ausreichend“ ab. Ausführliche Informationen zum Test der Stiftung Warentest finden Sie in Ausgabe 5/2013.

Tipp der Redaktion

Sie möchten Ihre Haare entfärben? Ob der Haarentfärber Hair Colour Remover eine gute erste Hilfe bei Haarkatastrophen ist, lesen Sie auf dieser Seite.

Ihre Meinung zu "Haarfarben im Test: Stiftung Warentest findet sechs Colorationen „gut“"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *