Filzstifte im Test: Farben für Kinder unbedenklich

Foto: Faber Castell Foto: Faber Castell

Foto: Faber Castell

Malen gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen vieler Kinder. Oftmals kommt es dabei vor, dass nicht nur das Papier bemalt wird, sondern auch die Hände. Dementsprechend stellen sich folgende Fragen: Welche Filzstifte (hier erhältlichFilzstifte) sind gut? Welche Filzstifte sind unbedenklich?

Das Schweizer Verbrauchermagazin Saldo hat Filzstifte getestet und Entwarnung gegeben: Alle sechs geprüften Farben für Kinder seien unbedenklich. Die Tinte der Stifte enthalte zwar problematische Schwermetalle, aber in so geringen Mengen, dass gesundheitliche Folgen als unwahrscheinlich gelten, schreiben die Tester.

Filzstifte für Kinder im Vergleich: Giftig ist keiner

Folgende Filzstifte sind zum Test angetreten und erhielten ein „gutes“ Gesamturteil:

  • Leon Fasermaler Dick + Dünn
  • Bellcolor
  • Fasermaler fein
  • Faber-Castell Grip Colour Marker (hier erhältlichFaber-Castell Grip Colour Marker bei Amazon)
  • Bic Kids Kid Coleur
  • Stabilo Pen 68
  • Caran d’Ache

Weitere Testberichte zum Thema Kinder:

Regenstiefel im Test: Öko-Test findet in allen Gummistiefeln Schadstoffe
Kinderschminke im Test: Stiftung Warentest prüft Inhaltsstoffe
Puzzlematten im Test: Viele Modelle sind bedenklich

Kommentare (1)

Ihre Meinung zu "Filzstifte im Test: Farben für Kinder unbedenklich"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *