17 aktuelle Flachbildfernseher im Test: Samsung bietet großes Kino

Foto: Samsung | UE55JS9090 Foto: Samsung | UE55JS9090

Fernsehen mit Kino-Feeling: Das bieten die aktuellen Geräte mit einer Bilddiagonale von 55 Zoll, umgerechnet 140 Zentimeter. Für ein scharfes Bild präsentieren sich die aktuellen Riesen unter den Flachbildschirmen als 4K-Fernseher, das heißt, sie bieten eine Ultra High Definition-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Welche der aktuellen UHD-Fernseher wirklich empfehlenswert sind, hat Stiftung Warentest in einem großen Fernseher-Test untersucht. 17 Flachbildfernseher betrachtet der Testbericht in Heft 12/2015, davon erreichen zwölf die Gesamtnote „Gut“.

Die besten Fernseher mit 55 Zoll-Bilddiagonale

Foto: Samsung | UE55JS9090

Foto: Samsung | UE55JS9090

Für den Vergleichstest hat Stiftung Warentest insgesamt sieben 55 Zoll-Fernseher unter die Lupe genommen. Bei den Riesen unter den Flachbildfernsehern kann vor allem das Gerät von Samsung überzeugen. Der Samsung UE55JS9090 (Note „Gut“, etwa 2.360 Euro, hier erhältlichSamsung UE55JS9090 bei Amazon) punktet mit einem gestochen scharfen Bild, sehr gutem Ton und einfacher Bedienung. Dafür verbraucht der Testsieger von Samsung vergleichsweise viel Strom.

Die Ergebnisse des Testsiegers Samsung UE55JS9090 im Überblick:
+ „gute“ Bildqualität
+ „sehr gute“ Tonqualität
+ sehr einfache Installation und Einstellung
+ sehr vielseitig
hoher Stromverbrauch


Zwei 55-Zoll Fernseher von LG auf Platz 2

Foto: LG | 55EG9609

Foto: LG | 55EG9609

Die Silber-Medaille im großen Fernseher-Vergleichstest der Stiftung Warentest geht an zwei Geräte von LG: Das Modell 55EG9609 (Note „Gut“, etwa 4.700 Euro, hier erhältlichLG 55EG9609 bei Amazon) glänzt mit der besten Bildqualität im Test. Der Ton und die Handhabung überzeugen ebenfalls, der Stromverbrauch ist bei diesem Fernseher jedoch sehr hoch. Der LG 55UG8709 (Note „Gut“, etwa 2.200 Euro) ist nicht nur deutlich günstiger als der LG 55EG9609, er verbraucht auch weniger Strom. Zudem bietet er eine gute Bild- und Tonqualität.

Die Ergebnisse des LG 55EG9609 im Überblick:
+ „gute“ Bildqualität
+ „gute“ Tonqualität
+ einfache Installation und Einstellung
+ vielseitig
hoher Stromverbrauch

Die Ergebnisse des LG 55UG8709 im Überblick:
+ „gute“ Bildqualität
+ „gute“ Tonqualität
+ einfache Installation und Einstellung
+ vielseitig
+ Stromverbrauch


Zwei Flächmänner von Sony teilen sich den 3. Platz

Foto: Sony | KD-55S8505C

Foto: Sony | KD-55S8505C

Auch der Sony KD-5X99305C (etwa 2.870 Euro) und der Sony KD-55S8505C erhalten das Testurteil „Gut“. Der KD-5X99305C ist mit großen Lautsprechern ausgestattet und besticht mit dem besten Ton im Fernseher-Test. Die Bildqualität ist gut, der Stromverbrauch gering. Die Handhabung ist allerdings etwas umständlich, vor allem die Installation. Der günstigere Sony KD-55S8505C (etwa 1.700 Euro, hier erhältlichSony KD-55S8505C bei Amazon) ist sehr vielseitig und bietet sowohl eine gute Bild- als auch Tonqualität. Dafür müssen Sie wie beim Schwestermodell Abstriche bei der Handhabung machen.

Die Ergebnisse des Sony KD-5X99305C im Überblick:
+ „gute“ Bildqualität
+ „sehr gute“ Tonqualität
komplizierte Installation und Einstellung
+ sehr vielseitig
+ Stromverbrauch

Die Ergebnisse des Sony KD-55S8505C im Überblick:
+ „gute“ Bildqualität
+ „gute“ Tonqualität
komplizierte Installation und Einstellung
+ sehr vielseitig
+ Stromverbrauch


Panasonic und Grundig schwächeln in puncto Bildqualität

Der 55 Zoll-Fernseher Panasonic TX-55CRW854 (etwa 2.800 Euro) erreicht die Gesamtnote „Befriedigend“. Das Gerät ist zwar vielseitig und bietet eine gute Tonqualität, die Bildqualität ist aber nicht so gut wie bei den Fernsehern von Samsung, LG und Sony. Die Note „Ausreichend“ gibt es für den Grundig 55 VLX 8580 BL (etwa 860 Euro). Der günstige Flachbildfernseher weist zwar einen geringen Stromverbrauch auf, bietet aber das schlechteste Bild und den schlechtesten Ton im Vergleich.

Vier 48 bis 50 Zoll-Fernseher im Vergleich

Foto: Samsung | UE48JU7590

Foto: Samsung | UE48JU7590

Testsieger unter den Geräten mit 48 bis 50 Zoll Bildschirmdiagonale ist der Samsung UE48JU7590 (Note „Gut“, etwa 1.500 Euro, hier erhältlichSamsung UE48JU7590 bei Amazon). Der UHD-Fernseher bietet das beste Bild und den besten Ton bei den Fernsehern dieser Größenordnung. Darüber hinaus ist der TV sehr vielseitig und einfach zu bedienen. Der Stromverbrauch fällt wie beim Schwestermodell Samsung UE55JS9090 vergleichsweise hoch aus.

Die Ergebnisse des Testsiegers Samsung UE48JU7590 im Überblick:
+ „gute“ Bildqualität
+ „sehr gute“ Tonqualität
+ sehr einfache Installation und Einstellung
+ sehr vielseitig
hoher Stromverbrauch


Die zweit- und drittplatzierten 48 bis 50 Zoll Fernseher im Test

Foto: Panasonic | TX-50CXW804

Foto: Panasonic | TX-50CXW804

Der Panasonic TX-50CXW804 (Note „Gut“, etwa 1.900 Euro, hier erhältlichPanasonic TX-50CXW804 bei Amazon) erreicht im Vergleichstest der 48 bis 50 Zoll-Fernseher den 2. Platz, der LG 49UF7709 (Note „Gut“, etwa 780 Euro, hier erhältlichLG 49UF7709 bei Amazon) kommt auf Platz 3. Beide UHD-Fernseher bieten ein gestochen scharfes Bild und einen guten Ton. Der Panasonic überzeugt zudem durch den niedrigsten Stromverbrauch dieser Größenordnung. Der Philips 48PFK6300 (etwa 820 Euro) kassiert als einziger Fernseher dieser Größenordnung eine „befriedigende“ Gesamtnote im Test. Bild und Ton sind in Ordnung, doch die Einstellung erweist sich als vergleichsweise kompliziert. Zudem kann der Fernseher nicht ins Heimnetzwerk eingebunden werden und keine Inhalte aus dem Internet abrufen.

Die besten Fernseher zwischen 40 und 43 Zoll

Auch noch für die Schrankwand geeignet sind 40 bis 43 Zoll Fernseher. Testsieger in dieser Kategorie ist der Samsung UE40JU6580 mit einer Bildauflösung von 3840 x 2160 Pixel (Note „Gut“, etwa 650 Euro, hier erhältlichSamsung UE40JU6580 bei Amazon). Der Flachbildfernseher bietet in dieser Größenordnung die beste Tonqualität. Der Ton und die Handhabung sind „gut“, der Stromverbrauch eher mäßig.

Die Ergebnisse des Testsiegers SamsungUE40JU6580 im Überblick:
+ „gute“ Bildqualität
+ „sehr gute“ Tonqualität
+ einfache Installation und Einstellung
+ vielseitig
hoher Stromverbrauch

Das Testurteil „Gut“ erhalten auch die Fernseher

Der Loewe-Fernseher bietet mit UHD-Signalen die beste Bildqualität in dieser Kategorie, verbraucht aber auch am meisten Strom. Der TV von Sony überzeugt mit dem insgesamt besten Bild in dieser Größenordnung und einem vergleichsweise geringen Stromverbrauch im Fernseher-Test. Beim Panasonic-Fernseher überzeugen die Bildqualität und die Handhabung, die Tonqualität ist jedoch nur mäßig. Für den Grundig Sydney 42 CLE 8575 BL (etwa 780 Euro) und den LG 40UF675V (etwa 595 Euro) gibt es das Urteil „Befriedigend“. Der LG-Fernseher lässt sich nicht ins Heimnetzwerk einbinden und ruft keine Internet-Inhalte ab. Beim Grundig-Fernseher überzeugen der Ton und die Handhabung nicht.

Flachbildfernseher kaufen: Darauf sollten Sie achten

Möchten Sie einen Flachbildfernseher kaufen, sollten Sie nicht nur den Preis und die Größe beachten. Einige weitere wichtige Punkte sind:

  • Die Technik: Die meisten heute verkauften LCD-Fernseher sind LED-Fernseher. Leuchtdioden strahlen ein Liquid-Crystal-Display an. Die Flüssigkristalle lassen unterschiedlich viel Hintergrundlicht durch. Plasmafernseher erzeugen Bilder mittels Gas und ohne Hintergrundbeleuchtung: Das Schwarz ist tiefer, die Farben wirken noch brillanter. LCD-Fernseher verbrauchen allerdings wesentlich weniger Strom.
  • Die Bildschirmgröße: Natürlich sollte Ihr Flachbildfernseher in Ihr Wohnzimmer passen. Beachten Sie zudem den optimalen Sitzabstand: Bei 40 Zoll HD-Fernsehern sollte dieser etwa 1,50 bis 2,00 Meter betragen, bei 50 Zoll-Geräten 1,87 bis 2,49 Meter, bei 55 Zoll-Geräten mindestens 2,05 Meter.
  • Der Empfang: Empfangen Sie Fernsehen über Kabel, Satellit oder DVB-T? Der Fernseher sollte für möglichst viele Empfangsarten gerüstet sein.
  • Die Auflösung: Ab einer Größe von 32 Zoll sollte ein Fernseher Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) bieten. 4K-Fernsehermit UHD-Auflösung lohnen sich erst ab einer Bildschirmdiagonalen von 48 Zoll.
  • Möchten Sie Inhalte aus dem Internet abrufen, sollte der Fernseher eine entsprechende Einbindung ins Heimnetzwerk erlauben.
  • Kann der Fernseher 3D-Inhalte wiedergeben? Für 3D mittels Polarisation oder Shutter brauchen Sie eine 3D-Brille. Die brillenlose, autostereoskopische 3D-Technologie ist noch nicht ausgereift.
  • Welche weiteren Anschlüsse, Ausstattungsmerkmale und Extras bietet der TV? Mindestens vorhanden sein sollten drei HDMI-Anschlüsse und eine USB 3.0-Schnittstelle.

Fazit: Hoher Preis gleich gutes Bild: Das stimmt bei den Flachbildfernsehern im Testbericht der Stiftung Warentest (Heft 12/2015) nicht immer. Ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis bieten die Geräte von Samsung.

Ihre Meinung zu "17 aktuelle Flachbildfernseher im Test: Samsung bietet großes Kino"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *