Reisekoffer im Test: 12 Rollkoffer versprechen eine gute Reise

ab EUR 219,00
Kommentar abgeben
Foto: Samsonite | Neopulse Spinner 55 Foto: Samsonite | Neopulse Spinner 55

Ab in den Urlaub: Um das Gepäck möglichst bequem zu transportieren, greifen viele Reisende gerne zu Rollkoffern. Im kleinen Format dürfen die Trolleys auch als Handgepäck mit ins Flugzeug genommen werden. Rollkoffer mit harter und weicher Schale gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Preisklassen. Wer einen Reisekoffer kaufen möchte, sollte aber nicht nur auf den Preis, sondern vor allem auf die Verarbeitung achten. Die Stiftung Warentest hat 20 Reisekoffer im Test näher betrachtet. Zwölf Modelle erhalten die Note „Gut“, drei Rollkoffer allerdings weisen eine erhöhte Schadstoffbelastung auf.

8 von 12 Hartschalenkoffern sind „gut“

Samsonite Neopulse ist gut verarbeitet und einfach zu handhaben

Foto: Samsonite | Neopulse Spinner 55

Foto: Samsonite | Neopulse Spinner 55

Testsieger unter den zwölf Hartschalenkoffern wird der Samsonite Neopulse Spinner 55 (Note „Gut“, etwa 200 Euro, hier erhältlichSamsonite Neopulse Spinner 55 bei Amazon). Der Rollkoffer besteht sowohl den Fall- als auch den Dauertest problemlos. Zudem ist er sehr gut verarbeitet und lässt sich einfach öffnen, packen und schließen. Die Schadstoffbelastung in den Griffen ist sehr gering.

Die Ergebnisse des Samsonite Neopulse Spinner 55 im Überblick:
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
+ Verarbeitung
+ geringe Schadstoffbelastung

Merkmale:
Material: Polycarbonat
Maße: 57 x 39 x 21 cm
Gewicht: 2,3 kg
Höhe mit ausgezogener Teleskopstange: 102 cm
maximales Volumen: 37 Liter
4 Rollen (austauschbar)
TSA-Zahlenschloss


Rimowa Salsa Air Robust ist leicht und robust

Im Fall- und im Dauertest bewährt sich der zwei Kilogramm leichte Hartschalenkoffer Rimowa Salsa Air Ultralight Multiwheel (Note „Gut“, etwa 370 Euro) sehr gut. In puncto Verarbeitung und Schadstoffbelastung glänzt dieser handliche Reisekoffer ebenfalls mit guten bis sehr guten Leistungen. Der Teleskopgriff ist jedoch schwer zu fassen.

Die Ergebnisse des Rimowa Salsa Air Ultralight Multiwheel im Überblick:
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
+ Verarbeitung
+ geringe Schadstoffbelastung

Merkmale:
Material: Polycarbonat
Maße: 55 x 37 x 20 cm
Gewicht: 2 kg
Höhe mit ausgezogener Teleskopstange: 100 cm
maximales Volumen: 33 Liter
4 Rollen (austauschbar)
TSA-Zahlenschloss

Samsonite Light-Shock schützt das Gepäck

Foto: Samsonite | Lite-Shock Spinner 55

Foto: Samsonite | Lite-Shock Spinner 55

Auch der Reisekoffer Samsonite Lite-Shock Spinner 55 (Note „Gut“, ab 220 Euro, hier erhältlichSamsonite Lite-Shock Spinner 55 bei Amazon) ist robust und widerstandsfähig. Darüber hinaus ist dieses Modell frei von Schadstoffen. Manko: Beim Packen erweist sich dieser leichte Samsonite-Koffer als etwas unhandlich, die Teleskopstange lässt sich etwas schwer ausziehen.

Die Ergebnisse des Samsonite Lite-Shock Spinner 55 im Überblick:
+ Haltbarkeit
+ Verarbeitung
+ geringe Schadstoffbelastung
Handhabung

Merkmale:
Material: Curv (Polypropylen)
Maße: 56 x 39 x 21 cm
Gewicht: 1,7 kg
Höhe mit ausgezogener Teleskopstange: 103 cm
maximales Volumen: 35 Liter
4 Rollen (austauschbar)
TSA-Zahlenschloss

Diese fünf Hartschalenkoffer sind ebenfalls „gut“:

  • Victorinox Spectra Global Carry-On (etwa 320 Euro)
  • Wenger PC Light 4 Rollen Kabinen-Trolley (etwa 180 Euro)
  • American Tourister Bon Air Spinner S Strict (etwa 100 Euro)
  • Travelite Elbe Two 4w Trolley S (etwa 120 Euro)
  • Titan X2 4w Trolley S (etwa 120 Euro, hier erhältlichTitan X2 4w Trolley S bei Amazon)

Wenn Sie einen Reisekoffer kaufen möchten (hier eine Kaufberatung), treffen Sie mit diesen Modellen eine gute Wahl: Sie überzeugen allesamt im Fall- und Dauertest. Alle Rollkoffer im Test verursachen jedoch laute Rollgeräusche.

Schadstoffe im Griff: Primark fällt durch

Zweimal vergibt Stiftung Warentest die Note „Ausreichend“: an den Check In London (etwa 90 Euro) und den Rimowa Topas Cabin Multiwheel (etwa 660 Euro). Letzterer ist zwar der teuerste Reisekoffer im Test, die Rollen überstehen den Falltest jedoch nicht und die harte Schale hält kein Regenwasser ab. Lediglich ein „Mangelhaft“ erhalten der wenig stabile Real/X-Club Premium Trolley 56,5 (etwa 70 Euro) und der günstige Reisekoffer Travel 21“ Upright Suitcase von Primark (etwa 30 Euro), dessen Griff Schadstoffe enthält.


4 Weichschalenkoffer überzeugen im Test

Stratic Unbeatable ist unschlagbar

Foto: Stratic | Unbeatable 2 Trolley S

Foto: Stratic | Unbeatable 2 Trolley S

Unter den acht getesteten Weichschalenkoffern stellt sich der Stratic Unbeatable 2 Trolley S (Note „Gut“, etwa 160 Euro, hier erhältlichStratic Unbeatable 2 Trolley S bei Amazon) als Testsieger heraus. Er ist gut verarbeitet, robust und bequem zu handhaben. Die Schadstoffbelastung in den Griffen ist gering.

Die Ergebnisse des Stratic Unbeatable 2 Trolley S im Überblick:
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
+ Verarbeitung
+ geringe Schadstoffbelastung

Merkmale:
Material: Nylon
Maße: 57 x 36 x 21 cm
Gewicht: 2,3 kg
Höhe mit ausgezogener Teleskopstange: 103 cm
maximales Volumen: 31 Liter
4 Rollen (austauschbar)
TSA-Zahlenschloss


Der Tchibo-Rollkoffer ist gut und günstig

Der günstige Reisekoffer von Tchibo (Note „Gut“, etwa 40 Euro) zeigt sich im Test stabil. Die Schadstoffbelastung in den Griffen ist gering. Die Verarbeitung und Handhabung könnte allerdings etwas komfortabler sein.

Die Ergebnisse des Tchibo-Textilkoffer klein im Überblick:
+ Haltbarkeit
+ geringe Schadstoffbelastung
Handhabung
Verarbeitung

Merkmale:
Material: Polyamid
Maße: 52 x 34 x 23 cm
Gewicht: 2,2 kg
Höhe mit ausgezogener Teleskopstange: 100 cm
maximales Volumen: 22 Liter
2 Rollen


Der Delsey Rollkoffer hält viel aus

Foto: Delsey | U-Lite Classic Kabinentrolley

Foto: Delsey | U-Lite Classic Kabinentrolley

Rollen und Teleskopstange des Delsey U-Lite Classic Kabinentrolley (Note „Gut“, ab 80 Euro, hier erhältlichDelsey U-Lite Classic Kabinentrolley bei Amazon) bestehen den Fall- und Dauertest ohne Probleme. Der robuste Weichschalenkoffer zeigt sich jedoch wenig standfest. Die Schadstoffbelastung in den Griffen ist mittelmäßig.

Die Ergebnisse des Delsey U-Lite Classic im Überblick:
+ Haltbarkeit
Handhabung
Verarbeitung
höhere Schadstoffbelastung

Merkmale:
Material: Polyester
Maße: 58 x 41 x 23 cm
Gewicht: 2,8 kg
Höhe mit ausgezogener Teleskopstange: 106 cm
maximales Volumen: 36 Liter
4 Rollen (austauschbar)
TSA-Zahlenschloss


Saxoline punktet mit sehr geringer Schadstoffbelastung

Ebenfalls „gut“ ist der Saxoline Alpine Blue (etwa 100 Euro, hier erhältlichSaxoline Alpine Blue bei Amazon). Die stabilen Rollen, die robuste Teleskopstange und die gut verarbeiteten Nähte überzeugen ebenso wie die sehr geringe Schadstoffbelastung. Allerdings ist der Koffer wenig standfest und laut.

Die Ergebnisse des Saxoline Alpine Blue im Überblick:
+ Haltbarkeit
+ Verarbeitung
+ sehr geringe Schadstoffbelastung
Handhabung

Merkmale:
Material: Polyester
Maße: 56 x 34 x 18 cm
Gewicht: 2,2 kg
Höhe mit ausgezogener Teleskopstange: 107 cm
maximales Volumen: 23 Liter
4 Rollen (austauschbar)
TSA-Zahlenschloss


Schadstoffe in den Rollkoffern von Galeria Kaufhof und Samsonite

Für zwei Weichschalenkoffer gibt es die Note „Befriedigend“: Der RV Roncato Venice SL Deluxe Carry-On (etwa 190 Euro) lässt sich nur schwer packen. Der Travelite Crosslite 4w Trolley S (etwa 100 Euro) übersteht den Falltest nicht. Der Galeria Kaufhof/Eminent Noblesse (etwa 110 Euro) und der Samsonite Smarttop Spinner 55 (etwa 170 Euro) hingegen weisen erhöhte Mengen an PAK-Schadstoffen in den Tragegriffen und Teleskopstangengriffen auf. Es reicht nur für die Note „Mangelhaft“.

5 Tipps, wie Sie Ihren Koffer packen

  • Rollen Sie Ihre Kleidung eng zusammen statt sie zu falten.
  • Packen Sie schwere Kleidung wie Jeans und Schuhe nach unten.
  • Socken lassen sich gerollt in den Schuhen verstauen.
  • Lücken können Sie mit Kleinkram auffüllen.
  • Was auslaufen kann, verpacken Sie in kleine Plastikbeutel.

Fazit: Möchten Sie einen guten Reisekoffer kaufen, müssen Sie nicht zwangsläufig viel Geld ausgeben. Auch günstige Reisekoffer schneiden im Test der Stiftung Warentest (Heft 10/2016) gut ab.

Video zum Koffer-Test der Stiftung Warentest

Kommentare (1)

Ihre Meinung zu "Reisekoffer im Test: 12 Rollkoffer versprechen eine gute Reise"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *